Zwei Salzburger Teilnehmer bei der Oldtimer-Rallye "Peking to Paris"

Salzburg (TP/OTS) - Die beiden Salzburger Thomas Weichenberger und Gernot Woerle sind Salzburgs einzige Teilnehmer an der "Peking to Paris - Motor-Challenge 2010" und wurden von LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer offiziell verabschiedet

Die beiden Seekirchner DI Thomas Weichenberger und Gernot Woerle haben einen Citroen Rosalie 8A, Baujahr 1934, restauriert, umgebaut und für die weltbekannte Oldtimer-Trophy "Peking to Paris" entsprechend adaptiert. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um das Gefährt für die 14.360 Kilometer lange Strecke auszustatten.

Zitat DI Thomas Weichenberger: "Wir haben jede freie Minute an der Limousine gearbeitet. Zum Schluss ist die Zeit knapp geworden, und wir konnten die für uns essentiell wichtige Testfahrt über die Großglockner Hochalpenstraße leider nicht mehr durchführen."

Zitat Gernot Woerle: "Die Testfahrt auf der Großglockner Hochalpenstraße wäre wichtig gewesen, um die Bedingungen zu simulieren, da die Strecke, die uns nun erwartet, auch über 3600 Meter Seehöhe führt."

Der Start dieser Rallye erfolgt am 10. September in Peking. Der Abflug für die beiden Flachgauer Abenteurer erfolgt heute, 6. September 2010 von Wien.

Die beiden Salzburger haben sich kurz vor dem Abflug mit ihrem Sponsor Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG) getroffen und von diesem für die unterschiedlichsten Witterungsbedingungen taugliche Ausstattung (hochwertige Allwetter-, Mehrzweck- und Daunenjacken) erhalten.

Zitat Dr. Wilfried Haslauer, Vorsitzender des Aufsichtsrates: "Es war uns ein Anliegen, nicht nur bei der Finanzierung dieses großartigen Vorhabens etwas behilflich zu sein, sondern auch dafür zu sorgen, dass unsere beiden Salzburger auf der beschwerlichen Rallye, die durch etliche verschiedene Klima-, Zeit- und Vegetationszonen führt, nicht frieren. Wir wünschen viel Erfolg und gesunde Heimkehr."

Die beiden Abenteurer aus Seekirchen im Salzburger Flachgau, haben sich als werbliche Gegenleistung dazu verpflichtet, den Oldtimer mit dem allseits bekannten Großglockner-"G" zu bekleben und werden auch im Rahmen der Rallye die entsprechenden Kleidungsstücke aus dem Repertoire der mit der Verabschiedung übergebenen Ausstattung tragen.

Zitat Dr. Christian Heu, Generaldirektor der Großglockner Hochalpenstraßen AG: "Wir wünschen den beiden österreichischen Teilnehmern an dieser international höchst anerkannten "Oldtimer-Challenge" das Allerbeste. Sie werden nicht nur unter den Teilnehmern, sondern auch bei den vielen tausenden Besuchern und Interessierten an der über 14.000 km langen Strecke Werbung für die Großglockner Hochalpenstraße machen".

Zur Rallye "Peking: Paris 2010"

Die "Peking to Paris Motor-Challenge 2010" ist die derzeit wohl älteste Oldtimer-Rallye für Fahrzeuge mit Baujahr 1900 bis 1968. Diese Rallye ist eine Nachempfindung der ersten transkontinentalen Motorfahrzeug-Veranstaltung aus dem Jahr 1907. Damals starteten fünf Teams mit unterschiedlichsten Fahrzeugen vom Dreirad bis zum Sieben-Liter-ITALA des Siegers Prinz Borghese, der nach genau zwei Monaten in Paris durchs Ziel fuhr. Der zweite kam damals drei Wochen nach dem Prinzen in Paris an.

Die Streckenführung (grob): Start in Peking am 10. September 2010, führt über Ulan-Bator (auch:Ulaanbataar), über Chowd (beides Mongolei) und Almaty (auch: Alma Ata, Kasachstan) und Samarkand (Usbekistan) über Istanbul (Türkei) in Richtung Paris, wo der Zieleinlauf für 16. Oktober 2010 geplant ist.

Daten zum Teilnehmer-Fahrzeug:

Citroen "Rosalie" A8 Berline, Baujahr 1934, 4-Sitzer, 4-Zylinder-Reihenmotor, 1.500 cm3 mit 32 PS, 3-Gang-Getriebe, Starrachsen vorne und hinten, Blattfedern vorne und hinten, alle Bremsen Seilzug-betätigt, bekannte Höchstgeschwindigkeit 90 km/h.

Links für weitere Informationen:
Zur Challange Peking to Paris: www.pekingparis2010.com

Livetracker zur jeweils aktuellen Standortbesetzung "unserer" Ralleyfahrer:
http://www.tourismuspresse.at/redirect/skytag

Sollte es, aus welchen Gründen auch immer zu einer Passwortabfrage kommen dann folgende Zugangsdaten verwenden:

Login: pekingparis Password: skytag

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johannes Hörl
Tel. +43(0)662 / 87 36 73-19

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004