Pressekonferenz: Doppelmayr und Sölden präsentieren am 30. September Seilbahn-Weltneuheit in Wien

Wien (TP/OTS) - Die Gaislachkoglbahn in Sölden ist vermutlich das ehrgeizigste Seilbahnprojekt, das je in den Alpen gebaut wurde. Für den Seilbahnproduzenten Doppelmayr stellt es den größten in Österreich realisierten Auftrag der Firmengeschichte dar. Am Donnerstag, 30. September 2010, wird das vor Superlativen strotzende Projekt im Rahmen einer Pressekonferenz im Palais Liechtenstein in Wien präsentiert.

Nur eine unter vielen technischen Innovationen: Die gesamte Bergstation ruht auf 23 computergesteuerten Hydraulikstützen, die Schwankungen im sensiblen Permafrostbereich ausgleichen können. Im Dezember 2010 nimmt die 38 Millionen-Euro-Anlage ihren Betrieb auf und stellt dabei mehrere technische Weltrekorde auf. Auch architektonisch schlägt die Gaislachkoglbahn ein neues Kapitel in der österreichischen Seilbahn-Geschichte auf.

Pressekonferenz Gaislachkoglbahn Bergbahnen Sölden Ihre Gesprächspartner sind: - Jakob Falkner, Geschäftsführer Bergbahnen Sölden - Johann Obermoser, Architekturbüro Obermoser arch-omo zt gmbh - Ekkehard Assmann, Doppelmayr Seilbahnen GmbH - Oliver Schwarz, Direktor Ötztal Tourismus Um Anmeldung zur Pressekonferenz wird aus organisatoren Gründen gebeten. Per E-Mail unter info@polak-mediaservice.at oder per Telefon 05412/66712. Datum: 30.9.2010, um 11:00 Uhr Ort: Palais Liechtenstein Alserbachstraße 14-16, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Ötztal Tourismus
Carmen Fender
Marketing/Communication
Tel. 057200-216
carmen.fender@oetztal.com
www.oetztal.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0007