Bildungsoffensive in den Mühlviertler Top-Hotels

Linz (TP/OTS) - Sechs touristische Leitbetriebe im Mühlviertel vernetzen seit Herbst dieses Jahres ihre Aktivitäten im Aus- und Weiterbildungsbereich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und intensivieren gleichzeitig die Zusammenarbeit mit den Tourismusschulen. Die Bildungsmaßnahmen reichen von individuell abgestimmten Seminaren und Veranstaltungen zum Thema "hohe soziale & fachliche Kompetenz" über ein Hotel Management Trainee-Programm bis hin zur Lehre mit Matura. Damit sichern die innovativen Beherbergungsbetriebe regionale Arbeitsplätze und tragen zur Stärkung des Berufsimages in der Hotellerie bei.

Die Mühlviertler Top-Tourismusbetriebe Bergergut, AVIVA make friends, Hotel Guglwald, Hotel Almesberger, Spa Hotel Bründl und Hotel & Spa Falkensteiner erzielen jährlich rund 200.000 Nächtigungen und beschäftigen in Summe 350 Mitarbeiter sowie 50 Lehrlinge. "Viele davon stammen aus der Region. Das stärkt das Mühlviertel als attraktiven Arbeits-, Wirtschafts- und Lebensstandort. Gleichzeitig vermitteln gerade diese regionalen Mitarbeiter den Charme und die Authentizität des Mühlviertels auch an die Gäste." ist Mag. Karl Pramendorfer, Vorstand OÖ. Tourismus, überzeugt von der Vorreiterrolle dieser Initiative.

Know-How und Sozialkompetenz stärken die Tourismusbranche

Viele heimische Betriebe arbeiteten bislang bereits sehr erfolgreich daran, ihre Mitarbeiter durch Bildungsprogramme und das Aufzeigen von Perspektiven an ihren Betrieb zu binden. "Diese Interessen mehrerer Hoteliers nun zu einer gemeinsamen Bildungsoffensive zu bündeln, verspricht sowohl für die Unternehmer als auch für deren Mitarbeiter viele Vorteile, wie etwa Kostenersparnis und vereinfachter Organisationsaufwand." freuen sich die Hoteliers. Durch das Projekt erhalten Mitarbeiter aber nicht nur professionelle, fachspezifische Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern wird auch der Austausch untereinander verbessert. Das fördert gegenseitiges Verständnis, die Kommunikation untereinander, die Sozialkompetenz und wird längerfristig die Zusammenarbeit auf regionaler Ebene noch weiter verbessern. Durch die enge Kooperation mit den Tourismusschulen Bad Leonfelden entstehen gleichzeitig Job-Perspektiven für viele, die bislang häufig auch in andere Branchen ausweichen mussten. Mit dieser Bildungsoffensive soll langfristig auch das positive Image der gesamten Tourismusbranche gestärkt werden.

Details zur Bildungsoffensive können Sie hier nachlesen:
http://www.tourismuspresse.at/redirect/oberoesterreich

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Kierner, MSc
Unternehmenskommunikation
Oberösterreich Tourismus
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Tel.: +43 (0)732 7277-123
Fax: +43 (0)732 7277-9123
Mobil: +43 (0)664 30 30 444
elisabeth.kierner@lto.at
B2B: http://www.oberoesterreich-tourismus.at
B2C: http://www.oberoesterreich.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0011