Zillertal Arena - Alles NEU im größten Skigebiet des Zillertals und Pinzgaus

Mit vier neuen Gondelbahnen und vielen weiteren Highlights startet die Zillertal Arena in die Wintersaison 2011

Zell im Zillertal (TP/OTS) - Karspitzbahn II (Zell),
Falschbachbahn (Gerlos), Dorfbahn I + II (Königsleiten) - das sind die Namen der neuen Gondelbahnen in der Zillertal Arena, die am 4. Dezember planmäßig ihren Betrieb aufnahmen. Insgesamt belaufen sich die Investitionen in die Modernisierung der Infrastruktur im Jahr 2010 auf über 35 Millionen Euro, das größte Investitionsprogramm seit dem Zusammenschluss zur Zillertal Arena im Jahr 1999.

"Wir sind sehr froh, dass wir unseren Gästen durch den Bau der Karspitzbahn II eine wesentliche Komfortverbesserung anbieten können", zeigt sich der Geschäftsführer der Zeller Bergbahnen, Dieter Grepl, zufrieden. Die bestehende Wiesenalmbahn (8er-Einseilumlaufbahn), die ab jetzt Karspitzbahn I heißt, wurde in einer 2. Sektion Richtung Karspitz verlängert und ersetzt die in die Jahre gekommene Sportbahn. Die Gesamtlänge von Karspitzbahn I und II beträgt beachtliche 4,2 km - in 12 Minuten überwindet man 1.540 Höhenmeter und befindet sich auf 2.116 m Seehöhe mitten im Skigebiet. Gleichzeitig wurde die Beschneiungsanlage für die beliebte Sportabfahrt komplettiert.

In Gerlos wurde die bestehende Falschbachbahn (4er-Sesselbahn) auf gleicher Trasse durch eine moderne 8er-Einseilbumlaufbahn mit Sitzheizung ersetzt. "Die Entscheidung für eine Gondelbahn an dieser Stelle haben wir nach intensiver Prüfung getroffen. Gondelbahnen sind einfach windstabiler - außerdem für kleinere Kinder auch sicherer und komfortabler", weiß NR Franz Hörl, Geschäftsführer vom Schilift-Zentrum-Gerlos.

Auf der Salzburger Seite der Zillertal Arena wurde heuer das größte Projekt realisiert: "Gut Ding braucht Weile - auf unsere neue Dorfbahn I + II in Königsleiten (8er-Einseilumlaufbahn) trifft dies auf alle Fälle zu. Lange hat es gedauert, jetzt ist die Dorfbahn I + II in Betrieb und alle Seiten sind begeistert", freut sich der Geschäftsführer der Gerlospass Königsleiten Bergbahnen, Markus Strasser-Stöckl.

Mit einer Gesamtlänge von ca. 3 km und der kurzen Fahrzeit von ca. 8 Minuten führt die neue Dorfbahn in 2 Sektionen von Königsleiten bis zur Bergstation auf 2.200 m Seehöhe, knapp unterhalb
des Gipfels der Königsleitenspitze. Dass die Bahn mit Sitzheizung ausgestattet ist und es an der neuen Bergstation einen Gästekindergarten, ein Kinderland und das Bergrestaurant "Gipfeltreffen" gibt, unterstreicht den Komfortgedanken.

Insgesamt investierten die Bergbahnen der Zillertal Arena heuer über 35 Millionen Euro in die Modernisierung der Infrastruktur - ein wichtiger wirtschaftlicher und touristischer Impuls für die Zillertal Arena und die ganze Region.

Die Zillertal Arena ist mit 166 Pistenkilometern und 49 Liften und Bahnen das größte Skigebiet im Zillertal und Pinzgau. Mit 1,42 Millionen Ersteintritten im Winter 2009/10 erreicht die Zillertal Arena einen Marktanteil von über 30 % im Zillertal.

Die rasante Entwicklung des Skigebiets Zillertal Arena, das auch der gemeinsame Nenner für die Region Zillertal Arena ist und 1999 den Impuls zur Zusammenarbeit gab, spiegelt sich auch in den Nächtigungen wider: Mit 692.804 Nächtigungen in den Wintermonaten ging man 1999 an den Start - 2010 waren es beachtliche 1.303.945 Nächtigungen, was einem Zuwachs von 88% entspricht. Die Gesamt-Jahresnächtigungen der Arena Orte Zell, Gerlos, Wald/Königsleiten und Krimml/Hochkrimml lagen 2010 bei 1,9 Mio. Nächtigungen - eine Steigerung von 70% im Vergleich mit dem Jahr 1999.

Infos:
Zillertal Arena
Info-Telefon: +43 (0)5282 7165
info@zillertalarena.com
http://www.zillertalarena.com

Rückfragen & Kontakt:

Zugangsdaten Bilderdownload-Bereich:
http://www.zillertalarena.at/presse.php
Passwort: za_presse

Zillertal Arena
Annemarie Kröll
Tel.: +43 (0)5282 7165
annemarie.kroell@zillertalarena.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0010