con.os auf den Spuren der Erfolgsgeheimnisse von Italiens Skidestinationen Bormio, Madonna di Campiglio und Adamello

Wien (TP/OTS) - 34 Teilnehmer folgten der Einladung der con.os tourismus.consulting gmbh zu einer Fachexkursion von 11.-14. Jänner 2011 nach Italien. Weltmeisterliche Skigebiete wurden dabei analysiert und den österreichischen gegenübergestellt.

"Auch die Skination Österreich kann sich durchaus noch weiterentwickeln und von anderen Destinationen lernen. Unsere Fachexkursion nach Oberitalien führte uns zu den Skidestinationen Bormio, Madonna di Campiglio und Adamello Ski am Passo Tonale und ermöglichte interessante Einblicke in die Angebots- und Produktentwicklung sowie Marketingideen und Optimierungsmöglichkeiten der Dienstleistungsangebote", erklärt Mag. Arnold Oberacher, Geschäftsführer der con.os tourismus.consulting gmbh. 34 Vertreter österreichischer Seilbahnunternehmen wie Serfaus-Fiss-Ladis, Saalbach-Hinterglemm Leogang, Gletscherbahnen Kitzsteinhorn-Kaprun, Katschbergbahnen und Turracher Höhe sowie niederösterreichische Touristiker, Bergbahner und Destinationsvertreter nahmen am regen Informationsaustausch teil.

Entscheidende Faktoren: Größe, Angebot und Dienstleistungsqualität

Vergleichbar mit Österreichs Skilandschaft kommt man auch in Italien nicht an Zusammenschlüssen von einzelnen Skigebieten vorbei. Was der Geheimtipp Adamello Ski bereits hinter sich hat, steht Madonna di Campiglio bei seinem Zusammenschluss mit Pinzolo noch bevor: eine beträchtliche Ausweitung der Pistenkilometer von 100 auf 150 Kilometer. Oberacher: "In Italien wird zur Zeit stark investiert. Und doch kann man feststellen, dass die Größe eines Skigebietes, sprich die vorhandenen Pistenkilometer, nicht alleine ausschlaggebend für den nachhaltigen Erfolg einer Destination sind." Die Erfolgsfaktoren liegen vielmehr in der vorhandenen Infrastruktur, der Serviceleistung sowie der Dienstleistungsqualität begründet. "Österreich ist Italien in diesem Bereich einen Schritt voraus und punktet mit perfekt organisiertem Skiverleih, komfortablen Skidepots sowie speziellen Kinder-, Genuss- und Relaxangeboten. Österreichs Skidestinationen bieten dem Gast mittlerweile alles, was einen guten Skiurlaub ausmacht, aus einer Hand - von Package-Angeboten über Freizeiteinrichtungen bis zum Skiverleih direkt bei der Bergbahn", so Oberacher weiter. Besonders Fachexkursionen bieten den idealen Rahmen, um sich dieser Wettbewerbsvorteile bewusst zu werden. Italien hingegen zeigt vor allem in seiner Regionalität, besonders im kulinarischen Bereich, seine starke Positionierung.

Erfolgsgeschichte con.os tourismus.consulting gmbh

Die con.os tourismus.consulting gmbh wurde 2006 in Linz und Wien gegründet. Seither unterstützen die Experten rund um die Geschäftsführer Mag. Arnold Oberacher und Dr. Martin Schumacher, MBA zahlreiche touristische Kunden mit innovativen Ansätzen und maßgeschneiderten Lösungen. Beständiges Wachstum und konsequente Kundenorientierung etablierten die con.os tourismus.consulting gmbh mittlerweile als zweitgrößtes Tourismus-Consulting Unternehmen Österreichs.

con.os Fachexkursionen haben sich als Forum für den regen Austausch von Touristikern und Seilbahnvertretern etabliert. Die Skiexkursion wird auch 2012 wieder stattfinden.

Alle aktuellen Pressemeldungen auf http://www.pressetexter.at

Rückfragen & Kontakt:

con.os tourismus.consulting gmbh
Melanie Milisits
Hietzinger Hauptstraße 45/1
A-1130 Wien
Tel.: +43/1/306 06 06
Fax: 01 / 306 06 06-10
m.milisits@conos.co.at
www.conos.co.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002