Austria Trend Hotel Savoyen fest in Schülerhand

Schüler der HLTW13 übernahmen am 5. März 2011 das Austria Trend Hotel Savoyen. Veranstaltungen mit vielen prominenten Künstlern führte zu Gästeansturm

Wien (TP/OTS) - 30.000 Euro für das Projekt "Steinbruchkinder in Indien" (Entwicklungshilfe Klub Wien) - 12 angehende Maturanten der HLTW13 Bergheidengasse besetzten am 5. März 2011 alle Führungspositionen im Austria Trend Hotel Savoyen Vienna der Verkehrsbüro Group.

Die Organisation des großen Benefiz-Tages mit rund tausend Hotelgästen meisterten die Schüler bravourös. In der Planung unterstützten Professor Mag. Helmut Kuchernig-Hoffmann, Gerhard Messinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Austria Trend Hotels und Johannes Mauthe, Direktor des Austria Trend Hotels Savoyen.

Die Schüler der Hietzinger Tourismusschule luden zu zwei prominent besetzten Charity-Events im Ballsaal des Wiener 4-Sterne-Superior-Hotels am Rennweg. Für die Ausbildung indischer "Steinbruchkinder" kreierten die jungen Menschen auch heuer wieder ein extravagantes Verwöhnprogramm. Beim "Kulturbrunch" am Vormittag und "Schmankerl, Wein & Kleinkunst" am Abend stellten sich namhafte österreichische Künstler in den Dienst der guten Sache. Freiwillige Hotelarbeit für benachteiligte Kinder war für 150 HLTW13-Tourismusschüler Ehrensache am Faschingssamstag, an dem sich andere Jugendliche vergnügten.

Gerhard Messinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Austria Trend Hotels: "Wir freuen uns, bereits zum dritten Mal mit dem Hotel Savoyen Partner dieses außergewöhnlichen Maturaprojekts zu sein. Unsere tausend Hotelgäste waren von unserer "Nachwuchscrew" begeistert, die alle Aufgaben - vom Brunch bis zum Dinner -hervorragend gemeistert hat."

Johannes Mauthe, Hoteldirektor des Austria Trend Hotel Savoyen in Wien genoss die Veranstaltung als "Gast" im eigenen Haus: "So jung war unser Personal noch nie - vom Hoteldirektor bis Küchenchef - war alles fest in Schülerhand. Einfach toll, mit welchem Engagement die Schüler das Hotel Savoyen geführt haben."

Kulturbrunch vormittags mit Konzert - und Kabarettatmosphäre

Zwischen Frühstück und Mittagessen wurde das Hotel Savoyen zur Bühnenkulisse und eine einzigartige Theateratmosphäre wurde geschaffen. Der Benefiz-Vormittag wurde musikalisch begleitet von Starpianist Paul Gulda. Der Kabarettist Werner Brix bot Deftiges aus seinem Bühnenprogramm "Macht und Gier", der Schauspieler Peter Lodynski unterhielt nicht nur mit humorvoll kritischen Worten sondern auch durch Zaubertricks. Erfolgreiche Jungkünstler wie Benjamin Tabatabai, Anna Haschke und Hannah Eisendle nahmen sich die Prominenten zum Vorbild und trugen mit ihren musikalischen Darbietungen zur Bereicherung der abwechslungsreichen Charityveranstaltung bei.

"Schmankerl, Wein und Kleinkunst" am Abend mit viel Künstlerprominenz

Am Abend wurde exzellente Kleinkunst von kulinarischen Köstlichkeiten, hervorragendem Käse und Spitzenweinen von Top-Winzern begleitet. Getragen wurde der Abend von namhaften Künstlern wie Erwin Steinhauer und Ernst Stankovski. Da Karl Markovics nicht rechtzeitig von Dreharbeiten aus dem Ausland zurückgekehrt war, ließ er dem Schülerteam seine besten Wünsche bestellen und gab die Zusage für weitere Mitarbeit an diesem Charityprojekt für 2012.

Willi Resetarits und die Stubnblues sorgten daher mit ihren musikalischen Glanzleistungen ganz spontan einfach länger als geplant für gute Laune des Publikums. Begeisterten Applaus erhielt auch der Absolvent der HLTW13 Markus Riener für seinen Auftritt als "Der Schotte" mit seinem Dudelsack.

Reinerlös ermöglicht benachteiligten indischen Kindern Schulbesuch

Der Reinerlös des Benefiz-Tages kommt dem Entwicklungshilfeklub Wien zugute. Mit dem Geld wird indischen Kindern, die in einem Steinbruch in der Nähe von Bangalore arbeiten müssen, eine Schulausbildung finanziert. Für eine Spende von 25 - 50 Euro konnten Karten für eine Veranstaltung erworben werden. Zusätzlich wurden über die b4C - Tombola und den Verkauf von Tischdekoration Spenden zu Gunsten der Projektidee eingenommen. Außerdem stellte der Illustrator Oliver Schopf seine speziell für diesen Anlass geschaffene Otto-Tausig-Karikatur exklusiv dem b4C-Team für den Verkauf zur Verfügung. Die Gäste waren vom Gebotenen beeindruckt und spendeten großherzig.

Weitere Zitate:

"Wenn es nach uns geht, könnt ihr das Hotel für die Ewigkeit übernehmen", so Nestroylegende Otto Tausig, der an diesem Tag wegen Krankheit verhindert war, dennoch jede Sekunde präsent. Helmut Kuchernig-Hoffmann, Organisator des Charity-Projekts, Leiter des Ausbildungsschwerpunkts Hotel- und Gastronomiemanagement und Lehrer aus Leidenschaft an der HLTW13 Bergheidengasse: "Auch wenn Otto Tausig nicht als Person anwesend war, sein Geist der Hilfsbereitschaft beflügelte unsere jungen Menschen zu großartigen Leistungen - nicht nur an diesem einen langen Hoteltag!"

Lukas Fasching& Fahriye Canal& Patricia Bauer, Hoteldirektionsteam der Maturanten: "Auch wenn wir uns der Größe dieser Aufgabe bewusst waren und entsprechend geplant hatten, wurden wir trotzdem von einigen unvorhersehbaren Ereignissen überrascht - zu hohe Kosten, zu wenig Lebensmittel, zu viele Interessenten, und dann noch: kein Otto Tausig, kein Karl Markovics... Aber genau diese Schwierigkeiten und Rückschläge forderten uns heraus, brachten uns weiter, immer mit dem Ziel, diesen armen indischen Kindern - so wie Otto Tausig - zu helfen, damit sie eine Chance auf eine bessere Zukunft haben."

Rückfragen & Kontakt:

Austria Trend Hotels:
Gerhard.Messinger@austria-trend.at

Lukas Fasching (Junior-Direktor, Maturant der HLTW13)
L.fasching@gmx.at

Otto Tausig:
Tel.: +43 (0)1 3696614
Entwicklungshilfeklub:
http://www.eh-klub.at

Mag. Helmut Kuchernig-Hoffmann, Projektleitung
helmut.kuchernig@chello.at
HLTW13 Bergheidengasse:
http://www.hltw13.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009