Österreich setzt bei der ITB 2011 auf Sommerglücksmomente

Gemeinsamer Auftritt der Österreich Werbung und der 9 Bundesländer in Berlin

Wien/Berlin (TP/OTS) - Von 9. bis 13. März 2011 zeigt sich das Urlaubsland Österreich auf der Internationalen Tourismus Börse Berlin (ITB) in seinen schönsten Facetten. Insgesamt 68 Aussteller in 35 Einheiten präsentieren sich heuer unter dem Dach der ÖW auf 1.200 m2 dem internationalen Touristikfachpublikum.

Der Österreich-Auftritt auf der ITB steht dieses Jahr ganz im Zeichen der aktuellen Deutschland-Kampagne "Sommerglücksmomente", die von der Österreich Werbung gemeinsam mit den neun Bundesländern umgesetzt wird. "Obwohl wir den Fokus auf die Fachbesucher der ITB legen, haben wir unseren Standauftritt heuer emotionaler und lebendiger als bislang gestaltet", erklärte Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, anlässlich der heutigen Eröffnung.

Daher widmen sich zwei Erlebniswelten, in denen großflächige ÖW-Sujets zum Leben erwachen, den Themen Kultur und Erholung. So wird zum Beispiel mit einem originalgetreuen Nachbau eines Würstelstands ein liebgewordenes Stück österreichischer Tradition nach Berlin gebracht. In der zweiten Erlebniswelt setzt sich ein morgendlicher Sonnenaufgang an einem österreichischen See in den Raum hinein fort. Hier kommt auch erstmals der speziell entwickelte Duft der Marke "Urlaub in Österreich" zum Einsatz. "Dank des sogenannten Corporate Scent, einer komplexen Duftkomposition aus zehn natürlichen Duftessenzen, können die Besucher Urlaub in Österreich mit allen Sinnen erleben", so Stolba.

Wie vielfältig "Sommerglücksmomente" in Österreich sind, unterstreichen die verschiedenen Aussteller, die eindrucksvoll die landschaftlichen Reize der Regionen und der Natur sowie die kulturellen Höhepunkte präsentieren. Kulinarisch umrahmt wird der Österreich Auftritt mit Feinheiten der regionalen Küche, in bewährter Partnerschaft mit der GenussRegionÖsterreich und eindrucksvoll inszeniert von Meisterkoch Franz Raneburger. Für den technischen State of the Art sorgt heuer der erstmalige Einsatz von iPads mit einer speziell für die ITB entwickelten Webapplikation. Diese sorgen für eine zeitgemäße und effiziente Präsentation der individuellen Angebote - und ersparen den Besuchern auch das mühsame Tragen von Unterlagen.

Die größte Tourismusmesse der Welt findet in dem mit großem Abstand wichtigsten Herkunftsmarkt für Österreich statt. Mehr als die Hälfte, rund 54% aller ausländischen Nächtigungen, kommen aus Deutschland, das waren 2010 mehr als 48 Mio. Nächtigungen. Österreich ist das mit Abstand beliebteste Auslands-Kurzreiseziel; bei Haupturlauben liegt es an fünfter Stelle. Nur das eigene Land sowie Spanien, Italien und die Türkei sind in der Gunst der deutschen Urlauber weiter vorne.

"Bei genauerer Betrachtung zeigt sich aber ein differenzierteres Bild", erläutert Stolba. "Wir haben bei den Haupturlauben neuerlich Marktanteil verloren, beim Ranking der Reiseziele musste Österreich den vierten Platz wieder an die Türkei abgeben. Auch vom Boom der deutschen Kurzreiseurlauber konnte Österreich nicht profitieren."

Seitens der ÖW wird hier gezielt gegengesteuert: "Wir wissen aus unserer Marktforschung sehr genau, welches Bild die deutschen Gäste von uns haben. Sie kennen uns, sie mögen uns, aber sie fürchten auch, dass ihnen die Idylle nach einigen Tagen auf den Kopf fällt. Wir müssen daher bei der konkreten Urlaubsentscheidung in den Köpfen der deutschen Gäste stärker präsent sein und aktiv kommunizieren, dass bei einem Österreichurlaub eben keine Langeweile aufkommt", so Stolba. Deshalb konzentriert sich die ÖW beim Tourismusmarketing in Deutschland heuer auch auf die vielen individuellen Glücksmomente, die ein Urlaub in Österreich bietet.

Kurz gefasst sieht die ÖW drei Schritte zum Erfolg in Deutschland. "Neben der Imagekorrektur in Deutschland setzen wir in Österreich laufend Impulse zur Produktentwicklung, um auch die richtigen Angebote auf dem deutschen Markt zur Verfügung zu haben. Erfolgsentscheidend wird aber natürlich auch in Zukunft die stärkere strategische Marketing-Abstimmung mit den in Deutschland relevanten österreichischen Anbietern sein", so Stolba abschließend.

Fotos und weitere Informationen zum Download auf www.austriatourism.com/itb

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Rauch-Keschmann
Österreich Werbung
Unternehmenskommunikation
Tel.: (01) 588 66-299
Mobil: (0664) 614 29 89
ulrike.rauch-keschmann@austria.info
www.austriatourism.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0007