47. Bundeslehrlingswettbewerb für Tourismusberufe bringt viele glückliche Sieger

Motivierte Tourismuslehrlinge erbrachten in Tirol Spitzenleistungen auf Weltklasse-Niveau

Wien (TP/OTS) - Nach zwei Wettbewerbstagen ist der der 47. Bundeslehrlingswettbewerb für Tourismusberufe in der Tourismusberufsschule in Absam/Tirol zu Ende gegangen, der nicht zuletzt auch dank der großartigen Unterstützung durch die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer der Tourismusfachschule ein voller Erfolg war. An zwei Wettbewerbstagen überzeugten die top motivierten Lehrlinge mit Spitzenleistungen - das zeigt auch der Medaillenregen: Es wurden in diesem Jahr 69 Goldmedaillen, 40 Silbermedaillen und 8 Bronzemedaillen vergeben.

Die 117 Lehrlinge haben Akkord gekocht, serviert und beraten. Jedes Bundesland war durch jeweils 5 Köche/innen, 5 Restaurantfachleute und 3 Hotel- und Gastgewerbeassistenten/innen vertreten.

Der Bewerb bei den Köch/innen stand unter dem Motto "Vielfalt der österreichischen Regionalküche". Unter dieser Vorgabe musste ein Menü für 6 Personen gekocht werden. Die Lehrlinge haben diese Aufgabe bravourös gelöst und Gerichte auf Hauben-Niveau aufgetischt.

Bei den Restaurantfachkräften war auch dieses Jahr wieder eine Baristawertung eingebaut, hier überzeugten die Lehrlinge mit internationalen Kaffespezialitäten aller Art.

Die Hotel- und Gastgewerbeassistenten/innen schließlich mussten in einem simulierten Gästegespräch bestehen, den kaufmännischen Bereich im Griff haben und bei der gästebezogenen Korrespondenz die richtigen Worte finden.

"Solche Lehrlinge wie hier beim Wettbewerb kann man sich für seinen Betrieb nur wünschen. Alle Teilnehmer sind richtige Glücksbringer", freuen sich die drei Bundesausbildungsexperten Ernst Horvath, Siegfried Egger und Ernst Pühringer nach der Siegerehrung.

Der Bundessieg in der Kategorie "Küche" ging dieses Jahr an Klaus Hölzl vom Landgasthof Topf in Kaltenbach in Niederösterreich, der Sieg im Bereich Service an seinen niederösterreichischen Teamkollegen Ewald Streicher vom Landgasthof Buchinger. Die Wienerin Rita Faller vom Renaissance Hotel war bei den Hotel- und Gastgewerbeassistenten unschlagbar. Als besonderer Preis winkte den drei Gewinnern jeweils eine nagelneue "Glücksbringer Vespa".

"Unsere Lehrlinge haben wieder einmal das hohe Ausbildungsniveau in den österreichischen Tourismusbetrieben eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Insofern verwundert es nicht, wenn auch in den Führungsetagen von internationalen Hotel- und Gastronomiebetrieben in der ganzen Welt immer wieder österreichische Fachkräfte anzutreffen sind", freuen sich KR Helmut Hinterleitner und KR Dr. Klaus Ennemoser, die Obmänner der Fachverbände Gastronomie und Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreich.

Der Preis für die beste Mannschaftsleistung ging dieses Jahr an Salzburg.

Nach der festlichen Preisverleihung im eleganten Festsaal der Innsbrucker Hofburg feierten die Teilnehmer noch ausgiebig im gotischen Keller.

Der diesjährige Bundeslehrlingswettbewerb war ein neuerlicher eindrucksvoller Beweis für das Können unserer heimischen Nachwuchstalente.

Alle Detailergebnisse sowie Fotos zum 47. Bundeslehrlingswettbewerb der Fachverbände Gastronomie und Hotellerie finden Sie auf der Homepage www.blwb.at.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Hotellerie
Mag. Matthias Koch
Tel: +43 (0)5 90 900 3554
Fax: +43 (0)5 90 900 3568
E-Mail: matthias.koch@wko.at

Fachverband Gastronomie
Dr.iur Thomas Wolf
Tel: +43 (0)5 90 900 3560
Fax: +43 (0)1 505 13 12
E-Mail: thomas.wolf@wko.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003