ÖHV-Pressekonferenz mit Hannes Androsch zum Bildungsvolksbegehren

Tourismus fordert Bildungsreformen: Politik muss dazulernen

Wien (TP/OTS) - Mangelnde Basisfähigkeiten, wenig Fremdsprachenkenntnisse und kaum Orientierung für die Berufswahl: Das Bildungssystem ist den Anforderungen des internationalen Wettbewerbs nicht gewachsen. Und das, wo der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeitern im Tourismus infolge steigender Erwartungen der Gäste und steigender Nächtigungszahlen stark zunimmt. Die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) unterstützt deshalb das Volksbegehren Bildungsinitiative.

ÖHV-Pressekonferenz mit Hannes Androsch zum Bildungsvolksbegehren

Foto Call: 9.40 Uhr

Ihre Gesprächspartner:
- Dr. Hannes Androsch, Volksbegehren Bildungsinitiative
- Peter Peer, ÖHV-Präsident
- Sepp Schellhorn, ÖHV-Präsident

Wir bitten um Ihre Anmeldung an office@oehv.at

Datum: 14.4.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Fleming's Deluxe Hotel Wien-City
Josefstädter Straße 10-12, 1080 Wien

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICHISCHE HOTELIERVEREINIGUNG
Hofburg, A-1010 Wien
Tel.: +43 (0)1 533 09 52
Fax: +43 (0)1 533 70 71
office@oehv.at
http://www.oehv.at
ÖHV-Hotels online: www.first-austrian-hotels.com

Mag. Markus Gansterer, MA
Public Affairs & PR
Tel.: +43 (0)1 533 09 52 - 24
markus.gansterer@oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0006