ÖHV-Trainee: Mit Matura direkt ins Hotelbusiness

Auf dem praktischen Weg in 2 Jahren zum Tourismus-Diplom

Wien (TP/OTS) - Gleich nach der Matura ins Berufsleben und
trotzdem eine renommierte Ausbildung vorweisen können? Das ermöglicht das Trainee-Programm der ÖHV, das sich schon im ersten Jahr als Erfolg herausgestellt hat.

"Nach der Matura wusste ich nicht, ob ich noch eine Ausbildung machen oder schon ins Berufsleben einsteigen soll. Die Entscheidung für den zweijährigen ÖHV-Trainee war goldrichtig: Mit diesem Kolleg mache ich beides gleichzeitig", berichtet die gebürtige Steirerin Bettina Stocker von ihrer Erfahrung im Romantikhotel Im Weissen Rössl: "Es macht mir unheimlich viel Spaß, den ganzen Hotelbetrieb im Arbeitsalltag kennen zu lernen. Außerdem erhalte ich während meiner Ausbildung sogar einen Lohn. Andere Kollegs hätte ich bezahlen müssen."

Bettina Stockers Chefin, Rösslwirtin Gudrun Trutmann-Peter, freut sich über deren Entscheidung: "Bettina hat großes Potential, und das wäre ohne Trainee-Programm für uns verloren gegangen. Sie blüht im Umgang mit den Gästen auf. Sie lernt schnell und ich bin mir sicher, dass sie nach dem Diplom eine interessante Führungsaufgabe übernehmen wird. Vielleicht sogar bei uns!"

Den ÖHV-Trainees steht die Welt offen

Bernadette Bergler, Trainee im weltbekannten Hotel Sacher in Wien, wurde vom internationalen Flair der Top-Hotellerie angezogen: "Ich bin hier in eine neue Welt eingetaucht und vielen internationalen und oft sehr berühmten Gästen sehr nahe. Jeder Tag ist spannend und in den letzten acht Monaten habe ich so viel gelernt, das kann mir keine Schule beibringen." Isabella Braun, Ausbildungsleiterin des Hotel Sacher, begrüßt die neue praktische Ausbildungsschiene für Absolventen Höherer Schulen. "Mit Frau Bergler haben wir eine junge Dame, die dank Matura bereits über eine sehr gute Grundausbildung verfügt und sich schnell an unser Niveau anpassen konnte."

Hotel macht Schule: Kolleg mit Diplom

Absolventen des ÖHV-Trainees verfügen über eine vollständige touristische und allgemein-kaufmännische Ausbildung. Mit Matura und dem Titel Touristikkaufmann bzw. Touristikkauffrau bietet das Diplom des ÖHV-Trainees ein Ticket für gehobene Tätigkeiten und Führungspositionen in verschiedensten Bereichen. Das zweijährige Kolleg beginnt jeweils im September. Neben der Praxisausbildung in renommierten österreichischen Hotels finden die Theoriekurse an acht Wochen pro Semester in den Tourismusschulen Semmering statt. Wer nach dem Kolleg weiterstudiert, bekommt den ÖHV-Trainee für Tourismusprogramme verschiedener österreichischer und internationaler Fachhochschulen angerechnet.

"Wer gerne im Team mit und für Menschen arbeitet, wird sich in unserer Branche wohlfühlen. Und wer auch noch Flexibilität, Einfühlungsvermögen und Einsatzfreude mitbringt, dem stehen alle Wege offen. Im Tourismus sieht man die Früchte der Arbeit sofort: direktes Feedback von den Gästen", will Alexander Ipp, Vorsitzender der ÖHV Niederösterreich, junge Menschen für die Hotellerie gewinnen.

Die ÖHV gestaltet als freiwillige und parteiunabhängige Interessenvertretung der führenden Hotellerie durch Lobbying die Rahmenbedingungen für modernes Unternehmertum. 1.200 Mitgliedsbetriebe nutzen operative Dienstleistungen in Marketing und Weiterbildung genauso wie ihren Vorsprung durch Innovation und Vernetzung. Mit rund 152.000 Betten - das entspricht zwei Drittel der Kapazität in der 4- bis 5-Sterne-Superior-Hotellerie - und mehr als 40.000 Mitarbeitern erwirtschaften die ÖHV-Mitglieder einen Logisumsatz von ca. 900 Mio. Euro. Die Tourismus- und Freizeitwirtschaft generierte als Österreichs Wirtschaftsmotor 2010 über direkte und indirekte Wertschöpfung 15,1 % des BIP und jeden 5. Vollarbeitsplatz.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.oehv-trainee.at

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter http://www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Reisenzahn
Generalsekretär
Tel.: +43 (0)1 533 09 52
Fax: +43 (0)1 533 70 71
presse@oehv.at, www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0010