Über 4000 Betriebe wurden für den eTourismus bereits fit gemacht

Basiskurse "eTourism Fitness" des Tourismusverbandes München-Oberbayern und der FH Salzburg erfolgreich in Frühjahrssaison gestartet.

Salzburg (TP/OTS) - Das "eTourism Fitness"-Projekt für
touristische KMUs des Tourismusverbandes München-Oberbayern und der Fachhochschule Salzburg startet Frühjahrsprogramm in Oberbayern und Salzburg mit kostenlosen Basiskursen zu Bewertungsplattformen, Paragrafenfallen und Texten & Benutzerfreundlichkeit im Internet.

"Online Marketing für den Tourismus immer wichtiger"

Das Internet wird als Vermarktungsplattform immer wichtiger. Urlaubsinformation und die komfortable Direktbuchung von Unterkünften finden zunehmend online statt. "Umso wichtiger ist es im Wettbewerb gerade für touristische Kleinbetriebe, im Internet präsent zu sein und sich über neuste Trends auf dem Laufenden zu halten. Gerade für kleinere Betriebe ist dies auf dem unübersichtlichen Markt nicht leicht, v.a. wenn man noch wenig Erfahrung mit dem Internet hat", so Projektleiter Jooss von der FH Salzburg. Hilfe erhalten sie hierbei von den Tourismusexperten des Tourismusverbandes München-Oberbayern und der Fachhochschule Salzburg durch die stark nachgefragte Schulungsoffensive "eTourism Fitness".

"Betriebe haben Online-Nachholbedarf"

Mit drei neuen, praxisrelevanten Themen zum "Umgang mit Bewertungsplattformen als kostenloses Marketinginstrument", dem "Vermeiden von Paragrafenfallen im Internet" und wertvollen Tipps zum "Texten und der Nutzerfreundlichkeit auf der Webseite" ist nun der 5. Kursblock für die Vermieter in den beteiligten Projektregionen gestartet. Es haben sich bereits über 540 Vermieter in den 7 Projektregionen Chiemgau, Chiemsee-Alpenland, Garmisch-Partenkirchen, Tegernseer Tal, Gasteiner Tal, Tennengau, Zell am See/ Kaprun zu den neuen Kursen angemeldet. Nähere Details unter www.etourism-fitness.com.

4.000 begeisterte Gastgeber in über 90 Basiskursen

"eTourism Fitness in Oberbayern und Salzburg" ist ein EU-gefördertes Projekt des Tourismusverbandes München-Oberbayern und der Fachhochschule Salzburg. Ziel der grenz-überschreitenden Offensive ist es, die Internetkompetenz der 7 beteiligten Projektregionen im oberbayerischen - Salzburger Alpenraum zu stärken und v.a. Kleinvermietern die Gelegenheit zu geben, sich Internet- und Marketingwissen anzueignen, um weiterhin im Online-Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Kernbestandteil des Projektes sind kostenlos angebotene, praxisnahe Basiskurse. Seit Projektstart 2009 haben über 4.000 begeisterte Gastgeber an über 90 Basiskursen im Projektgebiet teilgenommen.

Die Wirtschaftskammer Salzburg und das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend unterstützen diese wichtigen Maßnahmen für den Tourismus. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) finanziert. INTERREG -"gemeinsam grenzenlos gestalten".

Rückfragen & Kontakt:

mario.jooss@fh-salzburg.ac.at
http://www.fh-salzburg.ac.at

FACHHOCHSCHULE SALZBURG
Forschungsgesellschaft mbH
FH-Prof. MMag. Dr. Mario Jooss
Leiter Tourismusforschung
Urstein Süd 1
A-5412 Puch/Salzburg
Tel.: +43(0)50 2211-1856

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004