Das war die ACB Convention4u 2011...

Wien (TP/OTS) - Learning, Motivation, Networking - die Zutaten für die Convention4u. Der Branchenkongress der österreichischen Tagungsindustrie ging am 27. und 28. Juni 2011 in Villach über die Bühne. Dabei konnte das ACB (Austrian Convention Bureau) heuer 180 Teilnehmer begrüßen.

Meeting Architecture - aktiv gelebt

Mit der Convention4u will das ACB nicht nur einen Impuls für Weiterbildung setzen, sondern nach dem Motto der "Meeting Architecture" zeigen, wie man einen Kongress zu einer unvergesslichen und lehrreichen Veranstaltung macht. Das Credo der Convention4u lautet "Nicht nur darüber reden, sondern aktiv leben". Die Referenten mussten sich in einem Battle die Gunst der Zuhörer erst erkämpfen. Kurze Impulsvorträge mit anschließenden Vertiefungsworkshops weckten das Interesse der Teilnehmer. Eine geordnete Reihenbestuhlung war selten anzutreffen. Stattdessen gab es im Plenarsaal eine gemütliche Lounge mit Sofas, Kaffeehaustische für Plauderlustige und Stehpulte für jene, die das ganze Sitzen ohnehin satt hatten. Das ACB legte großen Wert auf eine optimale Balance zwischen Wohlfühlen, Wissenstransfer, Lernen und Kommunikation.

Kontroversielle und provokante Themen als Zünder für heiße Diskussionen

Die Convention4u richtet sich nach den Bedürfnissen der Branche und widmete sich 2011 dem Thema Sales und Verkauf. Der optimale Kundenkontakt sowie die Gewinnung von Neukunden sind tägliche Herausforderungen der Kongressbranche. Christian Mutschlechner (Präsident ACB), Manfred Schwaiger und Markus Ehrensberger (experiences) verrieten alles über eine erfolgreiche Kundenbeziehung. Groß geschrieben wurde auch das Thema Kommunikation. Der internationale Networking-Experte Ruud Janssen (TNOC) erzählte vom Feind jeder Organisation - den Unterbrechungen und unerwarteten Zwischenfällen. Positiv gestimmt, war er der Meinung, dass diese eher als Ursprung von neuer Kreativität zu sehen sind. Die Zukunftsvisionen von Markus Aulenbach (nextstep congress solutions) drehten sich rund um den Kongress von morgen, der unterstützt von Social Media und einem eigenen Mobile App neue Möglichkeiten bietet. Die Referenten lieferten anhand von praktischen Beispielen umsetzbare Lösungen für die Branche.

Rückfragen & Kontakt:

Nicole Krebs, BA
Austrian Convention Bureau
Tel.: +43 (0)676 576 46 66
n.krebs@acb.at
http://www.acb.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0012