Nationalpark Hohe Tauern Kärnten als erstes österreichisches Schutzgebiet bei "Fahrtziel Natur" der Deutschen Bahn

Großkirchheim (TP/OTS) - Als erstes österreichisches Schutzgebiet wurde der Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten als offizieller Partner in der großen Kooperation "Fahrtziel Natur" von den deutschen Umwelt-und Verkehrsverbänden und der Deutschen Bahn (DB) aufgenommen. Mit der Kooperation werden seit 10 Jahren die Bahnanreise und ein nachhaltiger Tourismus in nunmehr 17 Schutzgebiete Deutschlands, im Schweizerischen Nationalpark und seit diesem Jahr auch im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten beworben.

Die feierliche Aufnahme des Nationalparks Hohe Tauern erfolgte am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer würdigen Feier in der Österreichischen Botschaft in Berlin. In seiner Festansprache umriss Österreichs Botschafter Dr. Ralph Scheide die großen Perspektiven, mit der Deutschen Bahn und den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), bequem und umweltschonend eine der eindrucksvollsten Hochgebirgslandschaften der Erde erreichen zu können.

Dr. Oliver Haferbeck, Leiter Produktmanagement und Zielmärkte DB Vertriebs GmbH, zeigte sich von den Serviceleistungen des Nationalparks und seiner Tourismusregion beeindruckt, die vom Bahn-Ticketing über einen Shuttle-Service und dem Nationalpark Wanderbus bis hin zum touristischen Packaging und der Nationalpark-Kulinarik reicht. Dies habe die Entscheidung über die Aufnahme des Nationalparks leicht gemacht und die Messlatte für künftige Bewerber hoch gelegt.

Mehr als 150 geladene Gäste folgten der Einladung in die Botschaft und genossen auch die kulinarischen Grüße aus dem Nationalpark, vom Mölltaler Almkäse über den Alpenlachs bis hin zum Glocknerlamm.

Die Aufnahme des Nationalparks feierten:

  • Prof. Dr. Hubert Weiger - Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND),
  • Olaf Tschimpke-Präsident Naturschutzbund Deutschland e.V.(NABU),
  • Michael Ziesak -Bundesvorsitzender Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD),
  • Dr. Rüdiger Grube - Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn,
  • Ernst Burgbacher - Parlamentarischer Staatssekretär,
  • Jürgen Büchy - Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV),
  • Herbert Minarik - ÖBB-Nachhaltigkeitskoordinator,
  • Peter Rupitsch - Direktor des Nationalparks Hohe Tauern Kärnten,
  • Günter Mussnig - Geschäftsführer der Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten,
  • Prof. Dr.Dr.h.c. Eberhard Stüber - Ehrenpräsident des Naturschutzbundes Österreich und
  • Oskar Hinteregger - Leiter der Österreich Werbung Deutschland, der mit seinen fleißigen MitarbeiterInnen für die Organisation der Feier verantwortlich zeichnete.

Weitere Informationen und Packages zur Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten finden Interessierte im Netz unter www.nationalpark-hohetauern.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Veronika Bauer
Marketing & PR
Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten
Tel: +43(0)4825/20049-11
v.bauer@nationalpark-hohetauern.at
www.nationalpark-hohetauern.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004