Österreichische Notariatskammer engagiert sich im Bereich Betriebsübergabe und Nachfolge in der österreichischen Hotellerie

Wien (TP/OTS) - In den nächsten zehn Jahren stehen laut KMU Forschung Austria rund 2200 Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie vor der Herausforderung der Unternehmensübergabe. Bedingt durch die Kleinstrukturiertheit der Hotelbetriebe in Österreich fehlt im Alltag oft die Zeit für ein professionelles Management mit strategischen Perspektiven.

Derzeit ist anzunehmen, dass sich viele der Hotelliere der Brisanz der Nachfolge bzw. Betriebsübergabe ebenso wenig bewusst sind wie ihrer Handlungsoptionen.

Aufgrund der Wichtigkeit des Themas und des Fehlens entsprechender Daten in Österreich engagiert sich die Österreichische Notariatskammer in Zukunft stärker auf diesem Gebiet.

Aktuell läuft eine österreichweite Studie unter
http://survey.valki.com/index.php?sid=58346&lang=de
um einen Status Quo zu erheben. Alle Hotelliere sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Ergebnisse werden auf Wunsch gerne zugesandt!

Rückfragen & Kontakt:

Marion Aitzetmüller, MSc
Marketing & Presse
Österreichische Notariatskammer
Landesgerichtsstraße 20
A-1010 Wien
Tel.: +43 (0)1 402 45 09-170
Fax: +43 (0)1 406 34 75
marion.aitzetmueller@notar.or.at
http://www.notar.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002