Mit der Kraft der Sonne - die neuen Massageöle im Rogner Bad Blumau

Bad Blumau (TP/OTS) - "Beste Zutaten genügen sich selbst" - dieses Credo gilt nicht nur für die Küche im Rogner Bad Blumau, sondern auch für die neuen, selbst hergestellten Massageöle im SPA-Bereich.

Je naturreiner, desto besser

Die Haut ist das größte Stoffwechselorgan des menschlichen Körpers und maßgeblich an dessen Entgiftung beteiligt. Deswegen sollte sie nicht unnötig mit Paraffinen und synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen belastet werden. "Je natürlicher und naturreiner, desto besser. Ich lasse auf meine Haut nur, was ich auch essen würde", versichert Bio-Kosmetik-Experte und Geschäftsführer des new ethics institutes Rainer Plum, der das Rogner Bad Blumau fachlich bei der Herstellung der Öle unterstützt.

Am Anfang war der Glasballon

Die hochwertigen Vollsonnenölauszüge entstehen in einem besonderen Verfahren. Einen Sommer lang reiften im Rogner Bad Blumau Damaszener Rosen mit Mandelöl, Ringelblumen mit Sonnenblumenöl sowie Johanniskrautblüten mit Sonnenblumenöl mit der Kraft der Sonne in 26 Glasballons heran - sämtliche Blüten wurden handverlesen. Massageleiter Andreas Gamper erklärt das Verfahren: "Die Sonne bringt Energie in das Öl, löst wertvolle Pflanzenwirkstoffe aus, damit sie sich mit dem Öl verbinden können."

Je nach persönlichem Bedarf werden die Öle bei Individualmassagen bzw. der Dorn/Breuß-Massage angewendet. Rosenöl wirkt harmonisierend, Ringelblumenöl regenerierend, während Johanniskrautöl entspannt und beruhigt. Alle drei Öle pflegen die Haut intensiv. " Sie hinterlassen ein wunderbares Gefühl auf der Haut, riechen überraschend anders weil sie absolut natürlich sind", berichtet Gamper.

Nicht nur die Öle ausprobieren: "Sinnvoll genießen"-Tage im Rogner Bad Blumau

Vom 16. bis 18. Oktober 2011 haben 32 Bewerber/-innen die Möglichkeit, an einem besonderen Gemeinschaftsprojekt teilzunehmen:
hessnatur, Zotter, Sonnentor und das Rogner Bad Blumau bieten einen exklusiven Blick hinter ihre Kulissen. Alle vier Unternehmen verbindet das nachhaltige Wirtschaften im Einklang mit Mensch und Natur. An den "Sinnvoll-genießen"-Tagen können 32 Teilnehmer/-innen deren Dienstleistungen und Produkte ausprobieren und genießen. Das Feedback der Teilnehmer/-innen dient dazu, die Produkte und Dienstleistungen weiter zu entwickeln und zu verbessern.
Bewerbungen bis 15. September unter www.sinnvoll-geniessen.at .

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Grundner
Rogner Bad Blumau
Tel.: +43-(0)-3383-5100-9440
s.grundner@blumau.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003