Innovationsschub für Tirols Vorzeigetherme AQUA DOME

19,7 Millionen Euro Investition in Ausbau des Thermenhotels

Längenfeld (TP/OTS) - 60 neue Komfortzimmer und ein exklusiver, 1.500 großer Premium-SPA-Bereich: Hotelgäste des AQUA DOME dürfen sich dank einer Großinvestition auf ein völlig neues Wohlfühlerlebnis in der Tirol Therme Längenfeld freuen. Am Montag, 12. September, wurde der Startschuss für die Arbeiten gegeben. Weihnachten 2012 eröffnen die neuen Angebotsbereiche.

Der AQUA DOME ist ein Resort der VAMED Vitality World, dem Marktführer im österreichischen Gesundheits- und Thermentourismus. Das Haus gehört seit seinem Bestehen zu den touristischen Leitbetrieben des Ötztals, Tirols nächtigungsstärkster Tourismusdestination. Darüber hinaus hat sich der AQUA DOME seit seiner Eröffnung im Jahr 2004 als zugkräftige Attraktion für Tirol etabliert. Tages-, aber auch Hotelgäste aus dem ganzen Land schätzen das Entspannungsangebot von Tirols einzig "echter" Therme. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen das hohe Qualitätsniveau des 4-Sterne Superior Hotels, dessen Jahresauslastung bei 80% liegt.

Exklusivität für Hotelgäste

Mit einer Investition in der Höhe von 19,7 Millionen Euro setzen Gesellschafter und Betreiber nun an, das nächste Kapitel dieser Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Im Rahmen eines Spatenstichs wurde heute, am 12. September, der offizielle Startschuss dafür gegeben. Die Pläne sehen vor, dass an das bestehende Hotel ein neuer Trakt mit 60 Zimmern "andockt". Die Erweiterung der Bettenkapazität geht einher mit der Errichtung eines für Hotelgäste reservierten Premium-SPA-Bereichs. Dieses neue Hotel-SPA wird in einem zweiten Bauabschnitt ab März 2012 auf dem Dach des bestehenden Thermengebäudes aufgesetzt. Auf mehr als 1.500 m2 kommen Hotelgäste hier neben dem bestehenden Wellnessangebot in den Genuss neuer, exklusiv für sie reservierter Highlights, darunter eine Kräuterwelt, eine Blüten- und Salzwelt sowie eine Steinsauna. Mit unverstellter Sicht auf die spektakuläre Bergwelt Längenfelds werden die Gäste zudem eine frei liegende Kristall-Sauna, Whirl-Liegen und großzügige Ruheräume genießen können.

Vorzeigebetrieb der VAMED Vitality World

Die VAMED übernimmt als Totalunternehmer die Gesamtverantwortung für den termingerechten Ausbau und die Einhaltung des vorgegebenen Investitionsrahmens. Sie wird die erweiterte Anlage auch weiterhin betreiben. "Die VAMED verfügt über erstklassiges Know-how sowohl bei der Errichtung als auch beim Betrieb von Wellness- und Gesundheitseinrichtungen. Mit den acht Resorts der VAMED Vitality World und mehr als zwei Millionen Besuchern pro Jahr sind wir Marktführer im heimischen Thermen- und Gesundheitstourismus. Höchste Qualitätsstandards bei Angebot und Service und eine einzigartige Positionierung sind unabdingbare Voraussetzungen für diesen nachhaltigen Erfolg. Mit der kommenden Erweiterung eines unserer Vorzeigebetriebe erhält nicht nur das Angebot der VAMED Vitality World, sondern auch der Qualitätstourismus in der Region eine neue und innovative Dimension", so KR Direktor Gerhard Gucher, Direktor der VAMED Vitality World.

Jakob Falkner: "AQUA DOME hat sich bewährt"

Mit der Erweiterung des Hotels um 54 Doppelzimmer und sechs Suiten einher geht auch eine Vergrößerung der Kapazitäten im Hotelrestaurant. Neu geschaffen werden weiters fünf Seminarräume. Gleichzeitig erfährt die Eingangshalle des Thermenhotels eine Umgestaltung. "Diese absolut sinnvolle Erweiterung zeigt, dass sich der AQUA DOME bewährt hat und bei den Kunden gut ankommt. Ein Erfolg, der die Voraussetzung bildet für eine Erweiterung dieser Größenordnung. Wir sind sehr froh über diese Entwicklung", erläutert Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden, die einer der maßgeblichen Investoren sind. Zu den Gesellschaftern zählen weiters die Raiffeisenlandesbank Tirol AG, die Raiffeisenlandesbank OÖ, die VAMED AG, diverse regionale Raiffeisenbanken, die Ortner Gruppe und die Gemeinde Längenfeld. "Der AQUA DOME Tirol Therme Längenfeld ist für Tirols Tourismuswirtschaft von großer Bedeutung. Gleichzeitig sind Therme und Hotel wichtige Arbeitgeber im Tiroler Oberland. Die nun bevorstehende Erweiterung ist die logische Konsequenz einer großartigen Erfolgsgeschichte, die den Gästen ebenso zugutekommt wie der regionalen Wertschöpfung. Ich gratuliere deshalb recht herzlich zum Entschluss, das Angebot noch weiter zu verbessern", so Direktor MMag. Reinhard Mayr, Vorstand der RLB Tirol AG.

Therme und Hotel uneingeschränkt geöffnet

Im Rahmen eines ersten Bauabschnittes wurde am 12. September 2011 mit den Arbeiten zur Erweiterung des Hotelgebäudes begonnen. Die Errichtung des Hotel-SPA-Bereichs beginnt nach Ostern 2012. Sämtliche Arbeiten werden bis Weihnachten 2012 abgeschlossen sein. Sowohl Therme als auch Hotel haben während des Zubaus uneingeschränkt geöffnet. Gäste können die Therme wie gewohnt erleben. "Die Tirol Therme Längenfeld hat die typische Gastlichkeit des Ötztals in ein einmaliges Thermenkonzept integriert. Dadurch ist es gelungen, den AQUA DOME in einer saisonal geprägten Umgebung als Ganzjahresbetrieb zu etablieren. Dieser Erfolg eröffnet nun die Möglichkeit, das Angebot für unsere Hotelgäste zu erweitern und mit einem exklusiven SPA-Bereich weiter zu verbessern. Ich gratuliere den Investoren zu dieser konsequenten Entscheidung", erläutert AQUA-DOME-Geschäftsführerin Bärbel Frey.

Zusätzliche Arbeitsplätze

Das Projekt "AQUA DOME neu" stellt auch für die regionale Wirtschaft ein positives Signal dar, wie Längenfelds Bürgermeister Mag. Ralf Schonger mit Zufriedenheit festhält. "Der AQUA DOME zählt zu den wichtigsten Leitbetrieben im Ötztal. Durch die Therme wurde das touristische Profil von Längenfeld deutlich geschärft, unser Ort erhielt eine erhöhte Präsenz auf den internationalen Märkten. Die nunmehrige Erweiterung bedeutet einen wesentlichen Impuls für die Wirtschaft in der Gemeinde. Sowohl während der Bauphase als auch im künftigen operativen Betrieb durch mehr Nächtigungen und Mitarbeiter", so Schonger. Der Mitarbeiterstand des Hauses erhöht sich ab Dezember 2012 auf insgesamt 225 Personen.

Erweiterung AQUA DOME Facts

  • Hotelanbau mit 54 Zimmern und sechs Suiten (Baubeginn: 12. September 2011)
  • Errichtung eines exklusiven, 1.500 qm großen Premium-SPA-Bereichs für Hotelgäste (Baubeginn nach Ostern 2012)
  • Investitionssumme: 19,7 Millionen Euro
  • Abschluss der Erweiterung: Weihnachten 2012
  • Therme und Hotel sind während des gesamten Bauzeitraums uneingeschränkt geöffnet

Über die VAMED Vitality World

Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Unter der 2006 gegründeten Dachmarke VAMED Vitality World betreibt die VAMED derzeit acht der beliebtesten heimischen Thermen- und Gesundheitsresorts: den AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld, die Therme Geinberg, die Therme Laa - Hotel und Spa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn, das Tauern SPA Zell am See-Kaprun und la pura women's health resort kamptal. Mit über zwei Millionen Gästen jährlich in den Thermen der VAMED Vitality World ist die VAMED Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts.

Rückfragen & Kontakt:

Polak Mediaservice
Roman Polak
Kramergasse 11, A-6460 Imst
Tel. ++43/(0)5412/66712
Fax: ++43/(0)5412/90806
Mail: info@polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at

AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld GmbH & Co KG
Angelika Hofherr
Oberlängenfeld 140, A-6444 Längenfeld
Tel: +43 5253 6400 751
Fax: +43 5253 600 780
marketing-management@aqua-dome.at
www.aqua-dome.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001