"Stadtzentren zwischen Bühne, Realität und globaler Erfahrung"

Greg Clark, Keynote-Speaker der "Stadtmarketing Austria Convention 2011", über "Die sieben Wege zur erfolgreichen Stadt"

Salzburg (TP/OTS) - Stadtmarketing Austria - Österreichs Dachverband für Standortentwicklung und -management - hat es sich zur Aufgabe gemacht, den hohen Wert von Stadt- und Ortskernen als Lebens-und Wirtschaftsraum auszubauen. Auf der Convention 2011 geht man am 20.Oktober im Solitär des Salzburger Mozarteums daher dem Thema nach, woraus eine Stadt in Zeiten unzähliger Spielarten gesellschaftlicher Selbstinszenierung, den Medien und dem Internet ihr Selbstverständnis bezieht. Wer sind die DramaturgInnen unserer Städte und können Inszenierungen mit der Zeit auch neue Realitäten schaffen? Greg Clark, Vorsitzender der British BIDs und globaler Berater für Stadtentwicklung referiert dabei als Keynote-Speaker über die Funktionen von Stadtzentren zwischen Bühne, Realität und globaler Erfahrung.

"Kriterien lebenswerter Städte: Stadt 3.0 - Ist eine Stadt reale Inszenierung oder inszenierte Realität?" - dieser Fragestellung der diesjährigen Stadtmarketing Austria Convention geht als Hauptreferent Greg Clark nach. Der britische Spezialist für Städtebau, urbane Strategien und Investment gibt Einblick in seine 20-jährige Erfahrung mit der Entwicklung von Städten in einer globalisierten Welt.

Er vertritt die These, dass Branding und Stadtmanagement zu einer integrierten Disziplin zusammenwachsen und sieht in Marken ein Mittel zum Aufbau einer Stadt, nicht nur einen Weg, um sie zu vermarkten. Für Clark ist Branding der Aufbau der Erfahrung, des Rufs und der Identität eines Standortes. Er tritt nachdrücklich dafür ein, dass Städte heutzutage spezielle integrierte Markenstrategien haben müssen oder schweren Verlusten auf den umkämpften Märkten für mobile Güter entgegensehen. Dazu empfiehlt Greg Clark die Schaffung von neuen Agenturen, um diese integrierten Marken- und Stadtmanagementstrategien umzusetzen und verweist auf die Notwendigkeit von lokalen Systemen, damit dies funktioniert.
Neben diesem Ansatz von Greg Clark nähert sich die Stadtmarketing Austria Convention dem Thema "Realität und Inszenierung" des weiteren aus entwicklungspolitischer, wirtschaftlicher, soziologischer und architektonischer Sichtweise. Es referieren dazu der Lichtdesigner Michael Batz vom Hamburg Art Ensemble, die Architektin DI Ursula Spannberger, der Soziologe und Stadtforscher Dr. Helmuth Berking sowie der Gastrosoph Dr. Harald Lemke.
Ziel der spannenden Vorträge und Diskussionen ist die Auseinandersetzung mit Realität und Regie in urbanen Lebensräumen und welchen Einfluss diese beiden Komponenten in ihrem Wechselspiel auf unsere Städte und ihre Bewohner haben.

Alle Informationen rund um die Stadtmarketing Austria Convention 2011 sowie die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden Sie unter
http://www.stadtmarketingaustria.at.

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Salzburger Altstadt
Mag. Inga Horny
Tel.: +43 (0)662 845453-19

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009