19. Jahreshauptversammlung des Landesvereines Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand

Urlaub am Bauernhof zieht 2011 eine erfolgreiche Bilanz

Salzburg (TP/OTS) - Zahlreiche bäuerliche Vermieter des Landesvereines Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand informierten sich am Dienstag, 25. Oktober 2011 bei der 19. Generalversammlung des Landesvereines beim Holznerwirt in Eugendorf über Entwicklungen und Neuigkeiten bei Urlaub am Bauernhof.

Urlaub am Bauernhof ist das Bindeglied zwischen Landwirtschaft und Tourismus und stellt einen wertvollen Teil des Salzburger Tourismus Angebotes dar. Beispiele für die erfolgreiche Symbiose sind u.a. der Bauernherbst oder auch der Almsommer.

"Die Möglichkeit, am Bauernhof Urlaub zu machen, ist ein wichtiger Beitrag zur Existenzsicherung für die bäuerlichen Familien!", so LKR Klaus Vitzthum, der Obmann von Urlaub am Bauernhof. Und er betont, "dies ermöglicht vielen kleineren landwirtschaftlichen Betrieben, selbständig am Hof zu bleiben. Letztendlich aber profitiert der gesamte ländliche Raum von den Gästen".

Zahlreiche Marketingaktivitäten in den Hauptmärkten Deutschland, Österreich sowie den Niederlanden und Märkten wie Italien und Frankreich sorgten für einen bunten Nationenmix auf den Bauernhöfen. Damit die Familie und das ICH in diesem arbeitsintensiven Nebenerwerb der Vermietung nicht zu kurz kommt, gab ÖR Alois Gaderer, Lebens -und Sozialberater und Ehrenobmann von Urlaub am Bauernhof, Einblick und Tipps in die gesunde Mischung von Gästebetreuung und Privatsphäre. Beides muss Hand in Hand gehen, um zufrieden und glücklich Arbeit und Familie zu vereinen.

Erfolgreiche Bilanz Sommersaison 2011

Die schwierige Situation der letzten Jahre haben die bäuerlichen Vermieter erfolgreich gemeistert. Die Sommersaison Mai - einschl. August ist die Beste seit 2008. Privatzimmer und Ferienwohnungen am Bauernhof verzeichnen in diesem Zeitraum ein Plus von 3,8%.
Von Mai bis August 2011 verzeichnete das Land Salzburg bei den Gesamt-Übernachtungen ein Plus von 3%; Privatzimmer am Bauernhof 6,5% und Ferienwohnungen am Bauernhof ein Plus von 2,2 % (Quelle: Der Tourismus im Land Salzburg, Übernachtungen Sommer 2011, Stand:
24.10.11). Mit September dürfte sich dieses Ergebnis in etwa halten.

Die fast 300 Mitglieder erreichen im Schnitt eine jährliche Bettenauslastung von 113 Vollbelegstagen. Das obere Viertel bewegt sich dabei bei 166 VBT, das untere Viertel bei 67 VBT. (Quelle:
Meldedaten von 74 MG-Betriebe privat und gewerbl. im Kalenderjahr 2010) Der Durchschnittspreis für Zimmer/Frühstück/Pers. lag lt. aktueller Mitgliederbefragung bei Ø Euro 26,26 (Winter 2010/2011 Euro 27,84) und bei Ferienwohnungen/4 Pers./Tag bei Ø Euro 69,05 (Winter 2010/2011 Euro 81,51) (Quelle: Mitgliederbefragung LV UaB SbgerLand 2x jährlich).

Optimierung der Dienstleistungen für Vermieter

Im Rahmen der Zukunftsstrategie bis 2020 werden die Leistungen des Vereines in Qualitäts-management, Markenführung, Vertrieb und Beratung verstärkt sowie der Service im Bereich Internet ausgebaut. Die Qualitätsprüfung und konsequente Qualitätssicherung wird ab 2012 an eine externe professionelle Firma vergeben. "Mit EINER Prüfungskommission für ALLE bäuerlichen Mitgliedsbetriebe kommen wir der Gerechtigkeit und einheitlichen Umsetzung der Qualitätsrichtlinien auf unseren Höfen wieder einen Schritt näher", so der Obmann.

Der Channel-Manager für Urlaub am Bauernhof - die neue Homepage Am 1. April 2011 wurde die neue Internet-Seite von Urlaub am Bauernhof freigeschalten.

Erstmals ist die UaB-Seite eine Buchungsplattform. Die bäuerlichen Vermieter haben die Möglichkeit, EINMAL ihre Seite zu warten und die Daten dann auf andere Plattformen zu übernehmen. So ist die Anbindung an feratel und booking.com möglich, die Daten werden übernommen und Doppelbuchungen ausgeschlossen. Auch auf Informationsplattformen wie bauernhofurlaub.com des Landschriftenverlages Deutschland und urlauburlaub.at werden die einmal auf UaB-gewarteten Daten übertragen. Viele neue Funktionalitäten stehen den Vermietern zur Verfügung. Die Zugriffe auf die Seite haben sich seit April im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bereits fast verdoppelt.

"Urlaub am Bauernhof ist gut gerüstet für den Wettbewerb in der Zukunft: online-Maßnahmen, Suchmaschinenoptimierung und Homepage-Checks sind nur einige der Maßnahmen, die wir für unsere Betriebe in Zukunft verstärkt ausbauen werden", erklärt die Geschäftsführerin des Landesvereines, Mag. Gabriele Bauer-Stadler.

Mit Qualität in das nächste Jahrzehnt

"Mit der Strategie 2011 - 2020 setzen wir den erfolgreichen Weg fort," so Bauer-Stadler. "Mit einem noch schärferen Markenprofil wird Urlaub am Bauernhof in den nächsten zehn Jahren das qualitätsgeprüfte bäuerliche Tourismusangebot erweitern und optimieren."

Der Obmann ergänzt: "Wir werden unsere Gäste weiterhin verstärkt durch Qualität ansprechen. Dabei steht gelebte Bäuerlichkeit mit seiner Tradition, seinem Brauchtum und seiner Kulinarik im Mittelpunkt. Unseren Gästen wollen wir dies zum Erlebnis machen und so mit den schönsten Bauernhöfen und Almhütten im SalzburgerLand zum Botschafter der bäuerlichen Welt werden", schließt Vitzthum.

Landesverein Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand

Das "Grüne Produkt des Tourismus" ist für den gesamten ländlichen Raum ein enormer Wirtschaftsfaktor: Die Tagesausgaben der Bauernhofgäste belaufen sich auf ca. Euro 170 Mio. bis Euro 190 Mio. für das SalzburgerLand. (T-Mona 2008). 50% davon bleiben auf den Höfen, 50% im ländlichen Raum. Die Urlauber sichern damit lt. Experten ca. 3.500 Arbeitsplätze im SalzburgerLand.

Der Landesverein hat 300 qualitätsgeprüfte Mitgliedsbetriebe mit ca. 7.000 Betten, die sich in verschiedenen Bauernhofkatalogen und dem Internet präsentieren.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bauer-Stadler Gabriele
Schwarzstr. 19
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 (0)662 870571-341
Fax: +43 (0)662 870571-326
uab@lk-salzburg.at
http://www.salzburg.farmholidays.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004