Wirtschaftsminister Mitterlehner präsentiert Tourismusschwerpunkte

Schenner: Aus betrieblicher Sicht sinnvolle Maßnahmen und Strategien mit Weitblick

Wien (TP/OTS) - "Dass Bundesminister Reinhold Mitterlehner
hinter dem österreichischen Tourismus steht, hat er heute erneut bewiesen. Der Weitblick hinsichtlich der präsentierten Maßnahmen und Strategien für den österreichischen Tourismus ist aus Sicht der Betriebe sehr zu begrüßen", kommentiert Hans Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (WKÖ), das Ergebnis der heutigen Pressekonferenz von Tourismusminister Mitterlehner.

Schwerpunkte liegen zum einen im Bereich der Förderungen für mehr Investitionen und damit mehr Innovation auf betrieblicher Ebene. "Die Tourismusbetriebe können sich damit auf den immer härter werdenden Wettbewerb vorbereiten und mit entsprechender Angebots- und Qualitätsverbesserung punkten", so Schenner. Ebenfalls auf der Tourismusagenda des Ministers stehen eine stärkere Internationalisierung der Herkunftsmärkte und eine bessere Abstimmung aller Stakeholder. Die Österreich Werbung wird ihre Zusammenarbeit mit den Landestourismusorganisationen intensivieren und über den Bereich Marketing hinaus Synergien schaffen. Für Schenner treffen diese strategischen Ausrichtungen den Puls der Zeit: "Gerade in diesen unsicheren Zeiten brauchen wir stabilisierende und flankierende Maßnahmen, damit das Tourismusland Österreich seine Marktposition halten und weiter auszubauen kann", so Schenner abschließend. (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Mag. Rainer Ribing
Tel.: Tel.: (++43) 0590 900-3567
rainer.ribing@wko.at
http://wko.at/bstf

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0007