Sicherheit der Spieler und Pferde geht vor: Absage Ice-Polo Trophy am Turracher See (8.-11. März 2012) wegen wässrigem Schneematsch

Trotz 60 Zentimeter Eisdicke, kann das Turnier leider nicht stattfinden. Die Rutsch- und Verletzungsgefahr ist für Pferde zu groß.

Turracher Höhe (TP/OTS) - Aufgrund der überdurchschnittlich warmen Temperaturen in der letzten Woche, ist der Schnee auf der 60 Zentimeter dicken Eisfläche teilweise geschmolzen. Dadurch befindet sich am Eis ein wässriger Schneematsch, auf dem die Pferde ausrutschen könnten. "Die Sicherheit der Spieler und Pferde hat oberste Priorität. Aus derzeitiger Sicht kann nicht garantiert werden, dass das Schnee-Wassergemisch noch durchfriert. Aus diesem Grund müssen wir die Ice-Polo Trophy (8. - 11. März 2012) für dieses Jahr leider absagen", so das Organisationskomitee (Christoph Brandstätter / Seehotel Jägerwirt, Fritz Gambs / GF Bergbahnen Turracher Höhe, Uwe Seebacher / GF A Quechua). Diese Entscheidung ist für Spieler, Sponsoren und das Aufbauteam der Turracher Höhe sehr bedauerlich, da monatelange Vorbereitungsarbeit im Turnier steckt.

Ice-Polo nur auf festem Schnee-Untergrund spielbar

Die Hintergründe für die Absage erklären die Organisatoren:
"Gespielt werden kann nur auf einem harten, festen Untergrund. Die Eisdicke wäre mit 60 Zentimetern außerordentlich gut gewesen. Allerdings ist der wässrige Schneematsch auf dem Feld zu gefährlich für die Pferde. Es besteht die Befürchtung, dass die Pferde ausrutschen, oder hängen bleiben, und sich verletzten. Im schlimmsten Fall führt das zu einem Sturz. Der Tierschutz ist das Wichtigste".

"Wir haben bis zum letzten Moment gehofft, dass sich die Wettersituation noch ändert und ein paar eiskalte Nächte den Schneematsch genügend durchfrieren lassen, oder es vielleicht schneit. Leider war das nicht der Fall", bedauern die Organisatoren.

Keine gleichwertige Alternative zum See

Bis Montag, 5. März waren die Vorbereitungen in vollem Gang. Der Zeitplan konnte optimal eingehalten werden und alle Involvierten waren bereit, um mit dem Turnier zu starten. Als sich abzeichnete, dass der Schnee am See zu tauen beginnt, wurden verschiedene Alternativen geprüft. Doch kein Plan B überzeugte. "Der Turracher See ist als Austragungsort einzigartig und es gibt keinen adäquaten Ersatz", erklären die Organisatoren.

Umso zuversichtlicher sind alle Beteiligten für 2013. "Wir freuen uns umso mehr auf das nächstjährige Turnier vom 7. bis 10. März 2013. Die Temperaturen waren letzte Woche außergewöhnlich hoch. Wir rechnen nächstes Jahr wieder mit normalem Wetter".

Rückfragen & Kontakt:

Ice-Polo Trophy 2012
Turracher Höhepresse@ice-polo.at
http://www.ice-polo.atMag. Christina Meschnig
Öffentlichkeitsarbeit

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002