Saisonstart in den Salzwelten - 2012 bringt wieder ein Meer an Abenteuern im Berg

Hallstatt (TP/OTS) - Ab 28. April 2012 heißt es in den Salzwelten Hallstatt und Altaussee wieder: "Glück Auf!" für das Abenteuer Salz. Unter Tage hat sich einiges getan: Eine neue Schaustelle in den Salzwelten Hallstatt zeigt eindrucksvoll, wie das Salz in den Berg gekommen ist - wie und warum das Urmeer seinen wertvollsten Schatz preisgegeben hat. Unter dem Titel "Hallstatt 7000" lassen sich die Archäologen des Naturhistorischen Museums Wien im Sommer wieder über die Schulter schauen und in Altaussee begeben sich 4 Künstler auf Spurensuche.

Am Anfang war das Salz: Neue Geologie-Schaustelle in Hallstatt
Ab 2012 reisen die Besucher der Salzwelten Hallstatt weit in die Vergangenheit unserer Erdgeschichte zurück - in die Zeit der alpinen Trias, als unsere Salzlagerstätten entstanden.

UNESCO Welterbeblick:

Der herrliche Blick auf den Ort Hallstatt kann nach einer Sanierung der Aussichtsterrasse wieder uneingeschränkt genossen werden. Mit der Saisonkarte der Salzbergbahn kann man um nur 50 Euro das Hallstätter Hochtal uneingeschränkt genießen. Eine der ältesten Kulturlandschaften Österreichs, die seit jeher Forscher, Wanderer und Ruhesuchende gleichermaßen in Ihren Bann zieht.

Hallstatt 7000: Faszination Archäologie im Hallstätter Hochtal

Gemeinsam mit den WissenschaftlerInnen des Naturhistorischen Museums Wien wird auch heuer wieder die archäologische Programmreihe "Hallstatt 7000" aufgelegt. Schulprojektwochen bringen den Kindern experimentelle Archäologie nahe und im Rahmen der "Archäologie am Berg 2012" (18. & 19.8.2012) stellt sich die Archäologie in Hallstatt einem breiten Publikum vor.
Unter Tage entführt die "Prähistorische Expedition" wieder jeden Freitag interessierte Besucher in die Welt des "Mannes im Salz" -direkt zu den Originalschauplätzen abseits der Besucherstrecke.

Salzwelten Altaussee - Kunst am Steinberg 2012: SPUREN

Rudolf Heller, Karen Kuttner Jandl, August Stögner und Maria Deisl auf der Spur der Zeit und der Vergänglichkeit. 26.5. bis 21.10.2012 täglich geöffnet. Vernissage: 25.5.2012 - 18.00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Salinen Tourismus GmbH
Helga Pucher
Helga.pucher@salzwelten.at
06132 200 2492

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004