Experten warnen vor WLan-Billigangeboten

Innsbruck (TP/OTS) - Vorsicht bei auffällig günstigen WLan-Angeboten, insbesondere im touristischen und öffentlichen Bereich: Durch Preisdumping befinden sich immer mehr unsichere WLan-Netze auf dem Markt. Auch renommierte Unternehmen bilden keine Ausnahme.

Wer bereits für wenige Euro Grundgebühr im Monat ein WLan-Angebot in Anspruch nimmt, läuft Gefahr, sich unwissentlich strafbar zu machen. Viele Anbieter werben derzeit mit Billigangeboten und Dumping-Flatrates und versprechen dem Kunden sichere und unkomplizierte WLan-Systeme, ohne jedoch darauf hinzuweisen, dass im Straffall keinerlei Möglichkeit besteht, den Täter ausfindig zu machen, da dessen Userdaten nicht gespeichert werden. Zwar ist eine Speicherung dieser Daten noch nicht zwingend erforderlich, sie empfiehlt sich aber in jedem Fall. Unternehmer, die in ihrem Betrieb "offene" WLan-Netze anbieten, können im Falle einer Straftat auch selbst zur Verantwortung gezogen werden, sofern sie keine Userdaten vorlegen können, die ihre Unschuld beweisen.

Auch renommierte WLan-Anbieter preisen immer häufiger unsichere Netze an: "Wenn mit extrem niedrigen Preisen geworben wird, handelt es sich dabei meistens um Billigangebote, die qualitativ fragwürdig sind. Abstriche werden vor allem bei der Sicherheit gemacht", bestätigt Walter Innerebner, Geschäftsführer der IT-Innerebner GmbH in Innsbruck. Als einer der größten WLan-Anbieter im öffentlichen Bereich arbeitet das Tiroler Unternehmen auch mit zahlreichen Hotels und Tourismusverbänden zusammen und bietet mit seiner Hotspot-Lösung "free-key" ein absolut sicheres und in Österreich einzigartiges Authentifizierungsverfahren an. "Obwohl die Daten im Hintergrund gespeichert und im Straffall den Behörden ausgehändigt werden können, funktioniert das System ganz unkompliziert und garantiert sowohl dem Kunden als auch dem User maximale Sicherheit."

Über IT-Innerebner GmbH

Die IT-Innerebner GmbH zählt mit über 600 verbauten Anlagen mit Hotspot-System in Österreich, Deutschland und Italien zu den größten WLan-Anbietern. Das Tiroler Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung mit WLan-Anlagen und hat im Frühjahr 2012 sein Angebot durch die Hotspot-Lösung "free-key" erweitert.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

IT-Innerebner GmbH
GF Walter Innerebner
Bundesstraße 27
A-6063 Innsbruck/Neu Rum
Tel.: +43 (0)512 390605
info@innerebner.eu
www.innerebner.eu
www.free-key.eu

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004