Besucher zählen & Heuschrecken erheben

Naturpark Ranger im Karwendel beenden erfolgreiche Saison

Hall in Tirol/Hinterriß/Scharnitz/Achensee/Halltal (OTS/Alpenpark Karwendel) - Mit dieser Woche geht eine weitere erfolgreiche Saison unserer Naturpark Ranger zu Ende. Mehr als 1.000 Gespräche mit den Besuchern, zahlreiche naturkundliche Entdeckungen und viel praktische Arbeit bei Naturschutzprojekten prägte die Saison 2012. "Die Naturpark Ranger sind inzwischen eine fixe Größe im Alpenpark Karwendel. Durch ihre Arbeit können wir viel mehr konkrete Projekte umsetzen als in der Vergangenheit", zieht GF Hermann Sonntag eine positive Bilanz.

Die heurigen Schwerpunkte

"Neben den bereits etablierten Aufgaben wie Besucherinformation, -zählungen, Kontakt zu Hütten & Almen sowie naturkundlichen Erhebungen, konnten die Naturpark Ranger auch mehrere Naturschutzprojekte maßgeblich unterstützen wie beispielsweise die Biotoppflege am Issanger oder das Artenhilfsprogramm Bergahorn am Kleinen Ahornboden", erklärt Sina Hölscher, Projektleiterin. Im Bereich Besucherlenkung wurde das Campierverbot im Rißtal dieses Jahr konsequent umgesetzt, um den Wildfluss und vor allem die damit verbundenen Lebensgemeinschaften zu schützen. Auch die Paradeart der Wildflüsse - der Flussuferläufer - konnte wieder an mehreren Stellen erfolgreich nachgewiesen werden. Aber auch eine mit dem DAV gemeinsam organisierte Müllaktion, bei der von den Freiwilligen und den Rangern 500l Müll gesammelt wurden, sowie das Speisen des Ranger Blogs mit vielen spannenden Geschichten stand auf dem Programm.

Großer Dank an alle Projektpartner

Für einen ausgezeichneten Durchblick der Ranger sorgen die Präzisionsferngläser und Spektive von Swarovski Optik. Haibike/BikerBahnhof Mittenwald stellen den 4 Naturpark Rangern die Dienstmountainbikes und Skinfit die Bekleidung zur Verfügung. Herzlichen Dank an alle Projektpartner.

Rückfragen & Kontakt:

Hermann Sonntag, Mobil: +43/664/2041015
Mail: hermann.sonntag@karwendel.org

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0001