Mitterlehner: Tourismus-Standort Österreich im Aufwind

Wirtschafts- und Tourismusminister zieht positive vorläufige Sommerbilanz und ist optimistisch für die Wintersaison - Gästerekord und Nächtigungs-Plus im Sommer

Wien (TP/OTS) - Die Tourismus-Destination Österreich ist weiter im Aufwind, wie die heute veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria für die bisherige Sommersaison von Mai bis September zeigen. "Noch nie haben so viele Gäste einen Sommerurlaub in Österreich verbracht wie heuer. Auch beim Nächtigungsergebnis kann der Tourismus wieder an die stärksten Sommerergebnisse in den 1990er Jahren anschließen", betont Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner. "Die 17,1 Millionen Gäste und 59 Millionen Nächtigungen sind ein Beleg für die Leistungskraft der Branche und die gute Arbeit des Tourismusmarketings. Damit ist der Tourismus einmal mehr auch in schwierigen Zeiten eine wichtige Konjunkturstütze."

Besonders erfreulich ist das Wachstum der wichtigsten Herkunftsmärkte. "Deutsche, Niederländer und Schweizer bleiben Österreich nicht nur treu, sondern entdecken uns zunehmend wieder", sagt Mitterlehner. Aus Deutschland sind die Nächtigungen im Sommer bisher um 2,4 Prozent auf 22,31 Millionen angestiegen und aus den Niederlanden um 5,3 Prozent auf 3,54 Millionen, während sich die Nächtigungen der Schweizer um 4,4 Prozent auf 2,04 Millionen erhöht haben. Insbesondere der 5-/4-Stern-Bereich sowie die Ferienwohnungen wurden verstärkt nachgefragt und verzeichneten überdurchschnittliche Zuwächse.

Zwtl. Mitterlehner optimistisch für die startende Wintersaison

Aufgrund des frühen Wintereinbruchs und den Investitionen der Branche in neue Angebote ist Mitterlehner auch für die Wintersaison optimistisch. "Natürlich bleibt Wintersport das bestimmende Thema in den nächsten Monaten, aber Angebote abseits der Piste, von Schneeschuhwandern über Wellness bis Kulinarik, gewinnen an Bedeutung. Damit machen wir zusätzlich Lust auf Urlaub in Österreich", so Mitterlehner, der am Weltcup-Auftakt in Sölden teilnehmen und sich mit Vertretern der Branche austauschen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0003