Freies WLAN und interaktiver Urlaubsplaner am Wörthersee

Velden am Wörther See (TP/OTS) - Mit dem "Reiseleiter in der Hosentasche" startet der Wörthersee als eine der ersten Tourismusregionen in Österreich ein Innovationsprojekt im Bereich des digitalen Gästeservice. Surfen, spielen, netzwerken - freies WLAN wird für den Gast immer wichtiger. Die darauf basierende intelligente Nutzung digitaler Kommunikationstools für die individuelle Urlaubsplanung vor Ort und die (digitale) Inszenierung von Erlebnisräumen bilden den Kern des Projektes.

Der Boom rund um das Smartphone ist ungebrochen, und der ständige elektronische Begleiter wird natürlich auch in den Urlaub mitgenommen. Dort möchte der Nutzer laut aktueller Untersuchungen im Internet surfen, an interaktiven Spielen teilnehmen und die Urlaubsfotos sofort und unkompliziert auf facebook posten. Und das alles, ohne hohe Roaminggebühren dafür bezahlen zu müssen.
Damit wird der freie WLAN Zugang als Serviceleistung für den Gast der Zukunft immer wichtiger. "Diesem Trend tragen wir Rechnung und starten ein Projekt für freien WLAN Zugang in der gesamten Region. Damit aber nicht genug, wir möchten das WLAN, Smartphone Technologien und digitale Kommunikation auch direkt für eine höhere Serviceleistung für die Gäste, Nutzenstiftung und Wertschöpfungssteigerung nutzen." so Mag. Roland Sint, Geschäftsführer der Wörthersee Tourismus GmbH.

Das freie WLAN soll auch dazu genutzt werden, um mit dem Gast vor Ort direkt zu kommunizieren, und ihm über Location Based Services Vorschläge für die Urlaubsgestaltung zu machen. Anhand der bereits abgefragten Ausflugsziele und Aktivitäten bekommt der Gast dann mithilfe der neuen Technologie maßgeschneiderte Urlaubs- und Eventtipps direkt auf sein Smartphone. Somit wird der digitale Gästeservice zum persönlichen Concierge des Gastes.

Auch Möglichkeiten für die immer stärkere Nutzung des Smartphones als "Spielzeug" sollen im Rahmen des Regions-Projektes erarbeitet werden. Als Beispiel könnte dem Gast mit der Restaurant-Rechnung ein QR-Code serviert werden. Scannt er den Code und registriert sich mit seiner Mailadresse auf der Startseite nimmt er automatisch an einem Gewinnspiel teil und erhält bereits die ersten Punkte gutgeschrieben. Parallel dazu bekommt er gleich Vorschläge für weitere Aktivitäten wie eine Rundfahrt mit der Wörthersee Schifffahrt, den Besuch eines Ausflugszieles oder weitere Genussangebote, mit denen er seinen Urlaubstag ausgefüllt gestalten und weitere Punkte sammeln kann.

Die "sprechenden Wanderwege" sind ein Beispiel für die digitale Inszenierung der Erlebnisräume, die neue USPs im Naturerlebnis schaffen sollen. An speziellen Plätzen auf den schönsten Wanderwegen am Wörthersee, wie dem Wörthersee Rundwanderweg, werden Inszenierungspunkte geschaffen um die Gäste zu animieren, diese besonderen Plätze zu besuchen. Hier gibt ein virtueller Wanderguide, wiederum nach Scannen eines QR-Codes, Informationen zu den schönsten Aussichtpunkten und kulturellen Landmarks in der näheren Umgebung und den nächstgelegenen Einkehrmöglichkeiten. Möglich macht dies die geografische Verortung der Codes.

"Wir stehen mit diesem Projekt am Anfang, sind aber jedes Mal aufs Neue überrascht, wie viele Potentiale und Möglichkeiten in der Vernetzung all dieser Technologien und Themen stecken." so Sint. Er ist überzeugt, mit diesem Projekt neben dem Nutzen für den Gast auch eine Wertschöpfung für regionale Beherbergungsbetriebe, Infrastrukturdienstleister und Gastronomiebetriebe zu erzielen und die Positionierung des Wörthersees als Lifestyle Region weiter zu stärken.

Rückfragen & Kontakt:

Wörthersee Tourismus GmbH
Mag. Roland Sint
Villacherstrasse 19
A-9220 Velden am Wörthersee
sint@woerthersee.com
Tel.: +43 (0)664 2340943

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009