Edler Anlass, großes Fest - Wirtshauskultur kürt ihre Top-Wirte!

St. Pölten (TP/OTS) - Gestern Abend bot die Arena Nova in Wiener Neustadt den perfekten Rahmen für das Fest der Wirte. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav kürten dabei die besten Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Kulinarische Köstlichkeiten und atemberaubende Einlagen des "Cirque Nouvel" gab es obendrein.

Gäste sind sie nur selten, meistens Gastgeber. Doch beim traditionellen Fest der Niederösterreichischen Wirtshauskultur dürfen sich auch einmal die Wirtinnen und Wirte verwöhnen lassen und sitzen bleiben. So geschehen am gestrigen Abend in der Arena Nova in Wiener Neustadt: Von den 270 Mitgliedsbetrieben der Wirtshauskultur wurden 50 mit dem Prädikat "Top-Wirt" geadelt und anschließend zum 15. Mal die Allerbesten unter ihnen gekürt. Je drei Betriebe waren in den Kategorien "Einsteiger", "Aufsteiger" und "Top-Wirt" des Jahres nominiert gewesen. Nur jeweils einer von ihnen durfte das Podest erklimmen und erhielt aus den Händen von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die begehrte Auszeichnung. "Wirte sind kulinarische Botschafter und haben damit eine große Bedeutung für unser Land. So wie sich Niederöster-reich in den letzten Jahren immer weiterentwickelt hat, haben sich auch die kulinarischen Genüsse bei unseren Wirten immer weiterentwickelt. Was die Wirtshauskultur seit ihrem Bestehen auszeichnet, ist ein Mix aus traditionellen regionalen Speisen und Schmankerln auf internationalem Top Niveau", ist Pröll überzeugt. Die Sieger der Prämierung "Top-Wirt 2013":

  • "Einsteiger des Jahres 2013": Patrick Friedrich und Sebastian Pesau, Wein-gut Hutter, 3500 Krems, Weinzierlbergstraße 10, Tel. 02732/820 06, www.weinguthutter.at
  • "Aufsteiger des Jahres 2013": Alexander und Suzana Rehberger, Landgasthof Zum Schwarzen Adler, 2571 Altenmarkt / Triesting 6, Tel. 02673/22 20, www.zumschwarzenadler.at
  • "Top-Wirt des Jahres 2013": Harald und Sonja Pollak, Retzbacherhof, 2074 Unterretzbach, Bahnstraße 1, Tel. 02942/201 71, www.retzbacherhof.at

Der tosende Applaus für die Sieger kam nicht nur von den Kolleginnen und Kollegen, sondern auch den vielen prominenten Gästen, die sich zu diesem begehrten Genuss-Fest eingefunden hatten. Mit dabei waren u.a. Waltraut Haas, Andy Lee Lang, Gary Howard, Michael Hatz, Toni Pfeffer, Jazz Gitti, Gerhard Zadrobilek und Andi Wojta.

Die Sieger im Überlick

Der "Einsteiger des Jahres 2013" - jener Betrieb, der erstmals getestet und mit den meisten Punkten bewertet wurde - zeigt zwei neue Gesichter in einem altbekannten Haus. Denn der leidenschaftliche Koch Patrick Friedrich hat mit dem nicht weniger engagierten Sommelier Sebastian Pesau das Wein-gut Hutter in den Kremser Weinbergen übernommen - ein bislang vernachlässigter Schatz mit besten Wein-lagen. Fazit: stilsichere Klassiker aus der Küche, gelungene Weine unter der Patronanz der Familie Nigl und ein mehr als einladendes Ambiente - mit Blick auf Stift Göttweig.

Er scheut keinen Neubeginn - der "Aufsteiger des Jahres 2013", also jener Betrieb, der sich seit dem letzten Test am meisten steigern konnte. Alexander Rehberger hat, nachdem er sich bereits eine Haube erkocht hatte, den historischen Landgasthof zum Schwarzen Adler in Altenmarkt übernommen. In dieser alten Stiftstaverne kocht er mit Hingabe und mit regionalen Zutaten und hat aus dem behäbigen Landgasthof bereits eine erstklassige Adresse für Feinschmecker gemacht. Hier passt alles: flinkes Service, gut sortierte Getränkeauswahl und gemütliche Räumlichkeiten.

Auch beim "Top-Wirt des Jahres 2013" steht der Wirt persönlich am Herd. Harald Pollak kocht mit dem, was Wein- und Waldviertel rund um Unterretzbach hergeben, das war Gault Millau bereits eine Haube wert und der Jury der Wirtshauskultur nun die Höchstpunktezahl. Trotz Auszeichnungen ist der Wirt in seinem Retzbacherhof seiner Linie des einfachen Landgasthauses treu geblieben, mit feinen Akzenten, aber nicht abgehoben, in bester Tradition der Wirtshauskultur. Sonja Pollak kümmert sich herzlich um das Wohlbefinden der Gäste und steht für ein höchst effizientes Service in Stube und Gastgarten.

Aller Krisen zum Trotz hat sich der Weg der ständigen Verbesserung als der richtige erwiesen. Nicht zuletzt zu sehen in den rund 270 Mitgliedsbetrieben der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Wie viel solche Initiativen bewirken, welches Selbstverständnis sie beim Wirt und welches Echo sie beim Gast zeigen, verdeutlicht Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav: "Gerade bei diesem Fest der Wirte steht der kulinarische und kulturelle Schatz der Region im Mittelpunkt und das Bemühen jedes und jeder einzelnen, dieses Erbe zu bewahren und zu pflegen. Am Erfolg der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ist eindrucksvoll zu sehen, wie wichtig es ist, authentische Qualität zu pflegen."

Gepflegt wurden an diesem Abend des guten Geschmacks auch die Gaumen der Gäste: Für die kulinarischen Highlights zeichneten sich die Sieger des Vorjahres, Gabriele und Franz Amstätter (Gasthaus Amstätter, Hausleiten), Ossi Topf (Landgasthof "Zum Topf", Vitis) und Franz Kuchner (Gasthaus Apfelbauer, Miesenbach) verantwortlich. Ossi Topf sorgte mit "Mousse von der geräucherten Forelle mit Hecht-Kaviar-Rahm" für den Auftakt, Gabriele Amstätter legte mit einer geschmorten "Wirtshaus-Rindsroulade" nach und "Apfelbauer" Franz Kuchner machte mit Süßem wie Apfeltarte, Bratapfel-Tiramisu und Apfelschmarren seinem Namen alle Ehre.

Und auch Augen- und Ohrenschmaus waren vom Feinsten: Die artistischen Show Acts des Cirque Nouvel ließen ihre Zuschauer den Atem anhalten und entführten die Gäste mit Artistik und märchenhaften Klängen in eine Welt der Phantasie, Sänger Willi Dussmann sorgte mit seiner unvergleichlichen Stimme für den musikalischen Genuss.

Die Bewertung

Wer sich Top-Wirt der Niederösterreichischen Wirtshauskultur nennen will, wird erst genau und anonym getestet. Dabei werden Speisen und Getränke ebenso bewertet wie Regionalität und saisonbezogene Küche. Aber auch auf Freundlichkeit und Kompetenz in Service und Weinberatung wird Wert gelegt. Extrapunkte werden für Besonderheiten wie selbst gebrautes Bier, Hausbrot, Kinderfreundlichkeit oder etwa eine Lesebrille für die Speisekarte vergeben.

Die Jury

Über die Zuerkennung der Ehrenpreise entschied eine ebenso prominente als auch kompetente Jury: Mag. Wolfgang Siller (Firmengruppe Kastner), Renate Wagner (Herausgeberin "Wo isst Österreich?"), Patricia Davis (Journalistin), Klaus Egle (Herausgeber "Wo isst Österreich?"), Lukas Lusetzky (Kronen Zeitung), Prof. Harald Knabl (Herausgeber und Chefredakteur Niederösterreichische Nachrichten), Elfie Jirsa (NEWS), Christiane Windsperger, MSc (Prokuristin Niederösterreich-Werbung), Alexander Jakabb (Gourmetkritiker) und Dr. Lorenzo Morelli (Gourmetkritiker).

Top-Wirte-Sieger der vergangenen Jahre

2012: Gasthaus Amstätter, Hausleiten
2011: bittermann-Vinarium, Göttlesbrunn
2010: Triad, Krumbach
2009: Haslauerhof, Haslau/Donau
2008: Gasthaus Goldenes Bründl, Oberrohrbach
2007: Gasthaus Schmutzer, Winzendorf
2006: DER jungWIRT, Göttlesbrunn
2005: Gastwirtschaft Floh, Langenlebarn
2004: Gasthof Zum Lustigen Bauern, Zeiselmauer
2003: Gasthaus Kalteis, Kirchberg an der Pielach
2002: Landgasthof Zum Blumentritt, St. Aegyd/Neuwalde
2001: Landgasthof Jeitler, Bromberg/Oberschlatten
2000: Gasthaus Jell, Krems
1998/99: Gasthaus Schwarz, Nöhagen

Pressefotos zum Download finden Sie unter dem Link:
http://bildarchiv.niederoesterreich.at/pindownload/login.do?pin=YRVY0

Falls der Link nicht richtig dargestellt wird, bitte den PIN-Code YRVY0 verwenden.
Bitte beachten Sie Bildtexte und Fotocredits.

Weiter Infos zur Niederösterreichischen Wirtshauskultur finden Sie unter www.wirtshauskultur.at sowie unter www.niederoesterreich.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer,
Tel: 02742/9005-12026, lukas.reutterer@noel.gv.at
Niederösterreich-Werbung, Marian Hiller, Tel: 02742/9000-19844, marian.hiller@noe.co.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009