con.os: Das Angebot der Schneesportschulen für die Zielgruppe 50+ oftmals nicht zeitgemäß - große Potentiale verschenkt

Wien (TP/OTS) - Die Zielgruppe 50+ wird im Wintersport vielfach unterschätzt. Meist fehlt das passende Angebot - richtig angesprochen könnte diese immer bedeutender werdende Zielgruppe jedoch zum Wiedereinstieg in den Wintersport bewogen werden.

"Neben der sicherlich wichtigen Nachwuchsförderung im Skisport wird die immer größer werdende Zielgruppe der über 50-Jährigen oftmals unterschätzt. Laut Expertenschätzungen wird im Jahr 2075 bereits mehr als die Hälfte der Gesellschaft 50 Jahre und älter sein", erläutert Marcus Linford, MA, Consultant bei der con.os tourismus.consulting gmbh. Dabei ist "alt" nicht gleich "alt", wie eine jüngst durchgeführte Untersuchung von con.os belegt. Das von den Menschen subjektiv empfundene Alter liegt meist 10-15 Jahre unter dem tatsächlichen Alter. "Durch diese Diskrepanz driften auch die Erwartungshaltungen der Zielgruppe 50+ und die tatsächlichen Angebote auseinander", so Linford.

Die Zielgruppe 50+ als solche erkennen ...

38 Millionen Europäer interessieren sich fürs Skifahren, ein hoher Anteil der Generation über 50 übt es aber nicht (mehr) regelmäßig aktiv aus. "Mit einem entsprechenden Wintersportangebot würde diese Zielgruppe jedoch wieder mit dem Skifahren beginnen. Schneesportschulen beispielsweise könnten die Wiedereinstiegs-Barrieren minimieren und Wintersport wieder für jede Generation erlebbar machen", betont Linford.

... und ihr etwas bieten!

Die ältere Zielgruppe kann jedoch nur durch ein schlüssiges Gesamtkonzept angesprochen werden. Linford: "Flexible Kursmodelle der Skischulen wie Auffrischungskurse, individuelle Schnupperkurse, kostenloser Abbruch des Kurses bei Überforderung aber auch flexible Ticketlösungen der Bergbahnen in Kombination mit alternativen Angeboten zum klassischen Alpin-Skilauf machen den Wiedereinstieg noch attraktiver." Darüber hinaus sorgen Zusatzangebote wie Fußgänger-Safaris, Fackelwanderungen oder Schnupper-Tourengehen für Abwechslung und beugen Überanstrengung vor. Die con.os Experten-Checks für Schneesportschulen überprüfen einerseits wie sehr Schneesportschulen für die immer bedeutender werdende Zielgruppe 50+ gerüstet sind und zeigen andererseits Optimierungspotenzial und Verbesserungsmöglichkeiten auf.

Über con.os

Die con.os tourismus.consulting gmbh wurde 2006 in Linz und Wien gegründet. Seither unterstützen die Experten rund um die Geschäftsführer Mag. Arnold Oberacher und Dr. Martin Schumacher, MBA zahlreiche touristische Kunden mit innovativen Ansätzen und maßgeschneiderten Lösungen. Beständiges Wachstum und konsequente Kundenorientierung etablierten die con.os tourismus.consulting gmbh mittlerweile als zweitgrößtes Tourismus-Consulting Unternehmen Österreichs.

Alle aktuellen Pressemeldungen auf www.pressetexter.at.

Rückfragen & Kontakt:

con.os tourismus.consulting gmbh
Cornelia Hofbauer
Tel.: +43 (0)1 3060606
E-Mail: c.hofbauer@conos.co.at
www.conos.co.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002