KärntenTherme: Erste Teilöffnung nach vorübergehender Schließung bereits am Samstag

Der FIT Bereich der KärntenTherme in Warmbad-Villach geht am Samstag wieder in Betrieb

Warmbad-Villach (TP/OTS) - Gute Nachrichten für die über 500 Besitzer von Jahresmitgliedschaften der KärntenTherme, die bereits ab Samstag wieder den gesamten Fitnessbereich, das Gruppentraining und einen eingeschränkten Teil des Saunabereichs nützen können. Der Teilbetrieb kann auf Grundlage der Erkenntnisse einer Experten-kommision, die am Donnerstag Nachmittag in der KärntenTherme tagte, wieder aufgenommen werden.

Die Therme musste am Mittwoch, den 13. Feber, nach der Feststellung eines Schadens bei einem Kontrollgang vorübergehend geschlossen werden. Ein Riss in einer Betonkonsole veranlasste die Thermenleitung dazu, die Situation sofort von einem Statiker prüfen zu lassen, der, um die Sicherheit der Badegäste in keinster Weise zu gefährden, die Schließung der Therme empfahl. Rund 600 Gäste konnten geordnet die Therme verlassen, selbstverständlich wurde das Eintrittsgeld retourniert.

Expertenkommission gibt Teilbereiche wieder frei

Die am Donnerstag tagende Kommission, bestehend aus Bauprojektmanagement, Statikern, örtlicher Bauaufsicht, eines weiteren hinzugezogenen Statikers und Vertretern der Bauunternehmen, konnte nach intensiver Prüfung der Sachlage für bestimmte Bereiche der Therme bereits wieder Entwarnung geben bzw. grünes Licht geben.

So steht bereits am kommenden Samstag, den 16.2.2013 ab 9 Uhr wieder der gesamte FIT-Bereich der KärntenTherme mit seinen 700 m2 den Mitgliedern zur Verfügung. Es wird auch ein eingeschränktes, kleines Saunaangebot geben, geöffnet wird der Damen-Sauna-Bereich. Dieser wird für die Zeit der vorübergehenden Teilschließung der Therme als gemischter Sauna-Bereich (eine Bio-Sauna und ein Dampfbad) geführt. Auch Garderoben und sanitäre Bereiche können wieder geöffnet werden. Der Zugang zum FIT Bereich für MEMBER kann wie gewohnt über den Haupteingang der Therme erfolgen.

Wiedereröffnung der gesamten KärntenTherme

Nachdem die Expertenkommission bereits am Donnerstag Nachmittag explizit feststellen konnte, dass die Ursache ein Riss in der Betonkonsole ist, wird schon am Montag, dem 18. Feber, ein Sanierungskonzept inkl. Kosten- und Zeitplan vorliegen. Eigentümer und Betreiber hoffen auf Basis der Einschätzung der Experten, dass es möglicherweise bereits in der nächsten Woche zu einer weiteren Teilöffnung bestimmter Thermenteile mit Ausnahme der Schwimmbereiche, kommen könnte.

Rückfragen & Kontakt:

ThermenResort Warmbad-Villach
Doris Pehr
Marketing KärntenTherme & Karawankenhof
A-9504 Warmbad-Villach
T: +43/(0)4242-3001-1177
E-Mail: doris.pehr@warmbad.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003