ÖHV und myTaxi garantieren Wiener Hotelgästen auch in den Taxis ihre gewohnten Standards!

Ziel: höheres Dienstleistungsniveau der Wiener Taxis

Wien (TP/OTS) - Schluss mit unterdurchschnittlichen Taxi-Standards macht jetzt die ÖHV in Kooperation mit myTaxi: Eine neue Zusammenarbeit ermöglicht Hoteliers, ihren Gästen Taxis anzubieten, die deren gewohnten Standards entsprechen. Mittelfristiges Ziel ist ein höheres Taxi-Niveau in Wien. Bei einem internationalen Taxivergleich des ADAC aus dem Jahr 2011 hat Wien unter 22 untersuchten Städten nur Platz 18 eingenommen. Für die Wiener Hoteliers kam dieses Ergebnis nicht überraschend: "Sie bekommen von den Gästen zu viel negatives Feedback - und sie wollen zufriedene Gäste", erklärt Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, warum sich die ÖHV entschlossen hat, dagegen etwas zu unternehmen. Gesucht wurde ein Kooperationspartner, dessen Taxis und Fahrer die Standards der Top-Hotellerie halten können.

Hohe Standards überzeugen

Gefunden hat die ÖHV diesen Partner in myTaxi, einem innovativen und mehrfach ausgezeichneten Start-up. Eine App zeigt alle freien myTaxis in der Umgebung, via Touchscreen wird eines der Fahrzeuge bestellt, die alle in einem hervorragenden Zustand sein müssen: "Die hohen Standards für Autos und Fahrer, für die myTaxi steht, haben uns überzeugt. Die Lenker müssen für die Aufnahme bei myTaxi bestimmte Kriterien erfüllen. So dürfen die Wagen nicht älter als vier Jahre sein. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Fahrer und Wagen über die App zu bewerten, um die Qualität in den myTaxis ständig zu optimieren", erklärt Reisenzahn. Für den Fahrgast ist die Nutzung kostenlos. Der Fahrer zahlt 0,99 Euro pro erfolgreich vermittelter Fahrt an myTaxi.

myTaxi-Test mit 780 Kongress-Gästen

Bewährt hat sich die Zusammenarbeit beim ÖHV-Hotelierkongress: die 780 Kongressteilnehmer wurden eingeladen, die App und die myTaxis auszuprobieren. Die Gäste waren begeistert! Hoteliers, die ihre Gäste mit den hohen Standards von myTaxi überzeugen wollen, bekommen iPads für die Rezeption, auf denen die myTaxis in der Umgebung gezeigt und mittels Finger-Tipp bestellt werden können.

Schluss mit den Beschwerden

"Dank myTaxi vermitteln die Hoteliers ihren Gästen nur mehr Taxis, die den höchsten Ansprüchen gerecht werden. Dann ist Schluss mit den Beschwerden", erklärt Reisenzahn den Vorteil der ÖHV-Aktion für die Hoteliers. Damit soll das Niveau der Wiener Taxis steigen: "Wir regeln das wie Unternehmer - über den Wettbewerb, nicht über Gesetze. Das muss auch im Interesse der Taxi-Unternehmer sein", so Reisenzahn.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Reisenzahn
Geschäftsführer
ÖHV Touristik Service GmbH
Tel.: +43 (0)1 533 09 52
Fax: +43 (0)1 405 25 84
E-Mail: service@oehv.at www.oehv.at

ÖSTERREICHISCHE HOTELIERVEREINIGUNG
Hofburg, A-1010 Wien
Tel.:+43 (0)1 533 09 52-11, Fax:+43 (0)1 533 70 71
office@oehv.at | www.oehv.at | www.facebook.com/Hoteliervereinigung

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004