Mitterlehner: Wintertourismus mit erfolgreicher erster Halbzeit

Wirtschafts- und Tourismusminister: Neue Rekorde bei Nächtigungen und Ankünften von November bis Jänner - Optimismus für weiteren Saisonverlauf

Wien (TP/OTS) - In der ersten Hälfte der Wintersaison legten die Ankünfte und Nächtigungen in Österreich weiter zu und erreichten damit neue Höchstwerte. "Unsere weltweite Beliebtheit als Tourismusland ist weiter gestiegen, obwohl wir uns schon auf einem sehr hohen Niveau befinden. Noch dazu sind die neuen Rekorde in einem anhaltend schwierigen weltwirtschaftlichen Umfeld erzielt worden", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner zu den am Dienstag präsentierten Zahlen der Statistik Austria. "Die erste Winter-Halbzeit hat die Tourismuswirtschaft schon gewonnen. Über eine erfolgreiche Gesamtsaison entscheiden jetzt insbesondere der Februar und die Buchungslage für die Osterferien, nachdem der Jänner vor allem aufgrund der Feiertagslage und des sonnenarmen Wetters schwächer abgeschlossen hat", so Mitterlehner.

Von November 2012 bis Jänner 2013 ist die Zahl der Nächtigungen um 2,1 Prozent auf 28,64 Millionen gestiegen, während sich die Ankünfte um 0,8 Prozent auf 7,67 Millionen gesteigert haben. Damit wurden neue Höchstwerte erreicht, die jene der bisherigen Rekordsaison 2011/12 um rund 600.000 Nächtigungen bzw. 60.000 Ankünfte übertreffen. Es waren vor allem die ausländischen Gäste, die zu diesem Rekordergebnis beigetragen haben. Dabei haben traditionell starke Herkunftsmärkte wie Deutschland (+3,1 Prozent), Niederlande (+0,4 Prozent) und die Schweiz (+12,8 Prozent) bei den Übernachtungen weiter zugelegt. Auch in anderen, bislang weniger starken Ländern gewinnt Österreich aufgrund der Internationalisierungs-Strategie Marktanteile, so etwa im großen russischen Markt, aus dem um 12,6 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahr registriert werden konnten.

"Diese Zahlen sind ein Beleg für die Qualität, die den ausländischen Touristen in Österreich geboten wird. Sie zeigen außerdem, dass wir mit der Tourismusstrategie den richtigen Weg eingeschlagen haben und dass von den Tourismusmarketingorganisationen hervorragende Arbeit geleistet wird. Um weiterhin Stimmung für das Urlaubsland Österreich zu machen, rüsten wir uns bereits gemeinsam für unseren Auftritt auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB in Berlin, die am 6. März ihre Pforten öffnet", so Mitterlehner.

Der schneereiche Februar und die diesjährigen frühen Osterferien stimmen die Touristiker auch für die zweite Hälfte positiv. "Die Schneeverhältnisse sind perfekt und mit der guten Stimmung von der Ski-WM in Schladming können wir optimistisch in den Zieleinlauf für die heurige Wintersaison starten", so Mitterlehner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Stv. Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0003