Österreich auf der ITB 2013: Weiter denken. Weiter geben.

Über 70 Partner beim gemeinsamen Auftritt auf der Tourismusmesse in Berlin

Wien/Berlin (TP/OTS) - Auf der 47. ITB Berlin, die heute eröffnet wird, präsentieren bis Sonntag insgesamt 73 Partner "Urlaub in Österreich" am Gemeinschaftsstand der Österreich Werbung (ÖW) in Halle 17. "Die ITB ist nicht nur eine der wichtigsten touristischen Fachmessen weltweit. Sie ist auch ein Schaufenster, um jedes Jahr neue Geschichten über das Tourismusland Österreich zu erzählen, um uns als Reiseziel spannend und zukunftsfähig zu halten", erklärte Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung anlässlich der Eröffnung.

Unter dem Motto "Weiter denken. Weiter geben" steht dieses Jahr die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Dabei soll für die Besucherinnen und Besucher das sperrige Thema Nachhaltigkeit ganz konkret erlebbar gemacht werden. Be-greifbar wird das im wahrsten Sinne des Wortes: In der Erlebniswelt "Architektur & Identität" trifft moderne Holzbauarchitektur auf kulturelle Vielfalt. Filmisch ist dort die ganze Bandbreite österreichischer Architektur zu erleben - von historischen Bauwerken wie dem Schloss Schönbrunn in Wien bis zu zeitgenössischer Architektur, die authentisch und regional verankert ihren festen Platz im kulturellen Erbe gefunden hat. Die zweite Erlebniswelt "Tafeln im Weinberg" lädt Besucher zur Verkostung nachhaltiger regionaler Köstlichkeiten ein.

Auch heuer sind wieder alle neun Bundesländer in Berlin dabei und informieren die (Fach-) Besucher über ihre Besonderheiten und überzeugen mit nachhaltigen Angeboten. Für die kulinarische Begleitung sorgt bereits traditionell Spitzenkoch Franz Raneburger mit seinem Team und Produkten aus der Genuss Region Österreich. Unterstützt werden sie dabei im Service vom touristischen Nachwuchs der Vorarlberger Tourismusschule Bludenz und der Bezauer Wirtschaftsschule.

Deutschland wichtigster Herkunftsmarkt für Österreich

Österreich ist in Deutschland, dem nach wie vor und mit großem Abstand wichtigsten ausländischen Herkunftsmarkt, gut aufgestellt. Seit dem Winter 2010 wächst der Zustrom der deutschen Gäste kontinuierlich. "Trotz erfreulichem Aufwärtstrend ist der deutsche Markt aber keine g'mahte Wiesen. Wir müssen ständig am Ball bleiben, um unsere gute Position im immer stärkeren Wettbewerb zu halten bzw. noch weiter auszubauen", so Stolba beim gemeinsamen Pressegespräch mit Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner und KR Johann Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKO in Berlin. Die Österreich Werbung hat dafür eine klare Strategie mit drei Handlungsfeldern: Fokus auf Sommer-Haupturlaub, ganzjährige Stärke im Kurzreisesegment nutzen und im Winter die Marktführerschaft beim Skilaufen halten und zusätzlich neue Gästegruppen erschließen. "Wir haben die richtige Strategie und mit unseren dazu passenden Kampagnen die richtigen Antworten im Marketing. Und die positive Entwicklung gibt uns Recht", zeigt sich Stolba optimistisch für das laufende Jahr.

Zu den einzelnen Strategien im Konkreten: Im Sommer geht es darum, Urlaub in Österreich als Urlaub mit Qualität und Mehrwert zu positionieren - und vor allem Familien von Glücksmomenten erzählen, die sie in ihrem Urlaub erfahren können. "Aus unserer Marktforschung wissen wir, dass der Sommergast oft nicht genau weiß, was er alles bei einem Sommerurlaub in Österreich erleben kann. Hier sind nicht nur die Gastgeber vor Ort gefragt, sondern auch wir im Marketing", so Stolba. Dem stellt sich die ÖW mit der großen Sommerkampagne "Sommerglücksmomente", die dank vieler Partner heuer stark ist wie nie zuvor und konkrete Glücksmomente zum Inhalt hat.

Während die Städte 2012 bei internationalen Gästen stärkere Nachfragesteigerungen als die Ferienregionen verzeichneten, war das für den Herkunftsmarkt Deutschland nicht der Fall - hier gilt: mehr Stadt, aber noch mehr Land. "Daher setzen wir in Deutschland 2013 auf eine weitere Stärke des Urlaubslands Österreich: Mit der Kampagne 'Kurz mal Österreich' legen wir einen Schwerpunkt auf Stadt und Kultur. Dabei geht es um konkrete buchbare Angebote, die zu einem Zweit- und Dritturlaub einladen sollen", so Stolba.

Im Winter geht es neben der breitenwirksamen Winterkampagne "Ein Winter voller Lebensfreude" auch darum, engmaschiger zu arbeiten und ganz gezielt neue Zielgruppen zu erschließen. "Besonders für die Ski(Wieder-)Einsteiger haben wir im letzten Jahr gemeinsam mit den verschiedensten Branchenpartnern neue Produkte angedacht", so Stolba. Eine weitere interessante Zielgruppe sind jene Deutschen, die sich Urlaub im Schnee wünschen, aber nicht Skiurlaub machen wollen. Diese könnte in Zukunft noch wichtiger werden - und stehen daher unter genauer Beobachtung der ÖW.

Erfolgsfaktor Zusammenarbeit

Wesentlichen Anteil am Erfolg in Deutschland hat sicher auch die verstärkte Zusammenarbeit der Tourismusorganisationen. Allen voran die Arbeit der Allianz der Zehn, der Arbeitsgemeinschaft der ÖW und der neun Landestourismusorganisationen, die in den vergangenen Jahren sukzessive ausgebaut wurde. So wird heute neben der gemeinsamen Kampagne "Sommerglücksmomente" auch die Pressearbeit aller zehn Partner in Deutschland abgestimmt. Aber auch über die Bundesländer hinaus gibt es erfolgreiche Kooperationen, so sind etwa weitere 30 Partner bei der Sommerkampagne dabei. Unter dem Dach der ÖW kann hier maximaler Marktdruck erzeugt werden - von dem letztlich auch alle Partner profitieren. "Um in Zukunft erfolgreich zu sein und im Wettbewerb bestehen zu können, müssen wir diese Zusammenarbeit weiter verfolgen und ausbauen - intelligente und gewinnbringende Allianzen zum Nutzen der gesamten Tourismuswirtschaft", so Stolba abschließend.

Fotos und weitere Informationen zum Download auf newsroom.austriatourism.com/.

Aktuelle Informationen über Aktivitäten und Veranstaltungen auf der Messe auch im ITB-Blog der ÖW unter
http://blog.austriatourism.com/itb2013.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Rauch-Keschmann
Österreich Werbung
Unternehmenskommunikation
Tel.: (01) 588 66-299
Mobil: (0664) 614 29 89
ulrike.rauch-keschmann@austria.info
www.austriatourism.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0007