Tierischer Maiaufmarsch im Marchfeldschloss

Barocker Tierumzug und Tanz um den Maibaum auf Schloss Hof

Engelhartstetten (TP/OTS) - Auf Schloss Hof findet am 1. Mai ein Maiaufmarsch der etwas anderen Art statt: die tierischen Bewohner des Meierhofs defilieren in einer bunten Parade durch das Areal und präsentieren sich, frisch gestriegelt und herausgeputzt, von ihrer besten Seite.

Prachtvolle Pferde und seltene Weiße Esel, wollige Brillenschafe und niedliche Minishetlandponys, liebenswerte Lamas und Alpakas sowie exotische Trampeltiere reihen sich geritten, geführt oder im Gespann zu einem barocken Umzug und drehen mit ihren menschlichen Besuchern die ein oder andere Runde zwischen Meierhof, Schloss und Festwiese. Als besondere Attraktionen erweisen sich dabei die gerittenen Farbzwillinge - je ein Pony und ein Noriker, ein Vertreter einer raren altösterreichischen Pferderasse - sowie ein Kutschengespann aus den vier weißen Eselstuten Eris, Mathilda, Annelies und Mortadella, die ihr Geschick im Gespannfahren unter Beweis stellen. Während es beim Umzug mit gemischten Tierformationen eher heiter und leger voran geht, ist beim Auftritt der Gruppe "Moments in Black" Reitkunst in Vollendung zu sehen. Die mächtigen Friesen-Pferde kommen im frühlingshaften Ambiente der Schlossgärten besonders gut zur Geltung. Die bewegte Geschichte von Schloss Hof wird auch lebendig, wenn das Marchfelder Dragonerregiment Nr. 3 in historischen Uniformen einreitet und auf den selten gewordenen Gidran-Pferden in korrekter Formation den Umzug anführt.

Brauchtum und Kulinarisches

Selbstverständlich darf am 1. Mai auch ein traditioneller Maibaum nicht fehlen. Im Anschluss an den Tierumzug führt die Tanzgruppe Preininger im Meierhof einen Bandltanz um den Maibaum auf und leitet damit zum geselligen Teil des Programms über. Dabei dürfen natürlich auch Speis und Trank nicht fehlen, die mit deftigen regionalen Schmankerln, Kaffee & Kuchen im Restaurant "Zum weissen Pfau" angeboten werden. Während Erwachsene auf der sonnigen Terrasse im Meierhof entspannen, können Kinder in der Topfgärtnerei beim Malen und Töpfern ihrer Kreativität freien Lauf lassen, die entzückenden Jungtiere im Streichelzoo besuchen oder auf dem Abenteuerspielplatz herumtollen. Schon um 13 Uhr geht's bei einer Kinderführung auf den Spuren Prinz Eugens durch das Schloss.

Tierpatenschaften

Wer sich bei der tierischen Parade in die wirklich liebenswerten Vierbeiner verliebt hat, kann mit einer Patenschaft zu deren Erhalt und Aufzucht auf Schloss Hof beitragen. Mit einem Jahresbeitrag ab Euro 200,- kann ein Teil der Haltungskosten für ein Tier einer seltenen und z.T. bedrohten altösterreichischen Haustierrasse wie dem Sulmtaler Huhn, der Vierhornziege oder einem Weißen Esel bestritten werden. Dieser Einsatz kommt unmittelbar den Tieren zugute, beispielsweise für rund 10 t Karotten, die jährlich für die insgesamt 250 Tiere aus 13 Arten im Meierhof gebraucht werden. Besonders tierliebe Kinder können sich mit einer Mini-Patenschaft für ein Tier aus dem Streichelzoo engagieren. Nähere Informationen auf www.schlosshof.at

Rückfragen & Kontakt:

Schloss Hof
Mag. Cornelia Fäth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 (0)2285 20 000 52
faeth@schlosshof.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0014