WORLD SPORTS FESTIVAL 2013: Ein Hauch Olympia an einem der größten Jugendsport-Turniere Europas in Österreich

Wien (TP/OTS) - Vom 4. bis 7. Juli 2013 findet in Niederösterreich und Wien das 6. World Sports Festival (WSF) statt. An dem internationalen Jugendsport-Turnier, das unter der Schirmherrschaft der UNESCO stattfindet, messen sich rund 2.500 Nachwuchs-Sportler aus aller Welt. Im Zentrum des viertägigen Festivals stehen die Begeisterung für den Sport, die Nachwuchsförderung sowie der Sport als wichtiger Bestandteil einer gesunden Gesellschaft. Das WSF konnte für dieses Jahr das Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung IMSB Austria für eine Zusammenarbeit gewinnen. Junge Sportler und Teams aus dem In- und Ausland können sich jetzt noch bis zum 9. Juni 2013 anmelden.

Ein Hauch Olympia macht sich vom 4. bis 7. Juli 2013 am World Sports Festival in Wien und Niederösterreich breit. Heuer findet das WSF bereits zum sechsten Mal statt und lädt sportbegeisterte Jugendliche aus der ganzen Welt im Alter zwischen 11 und 21 Jahren zu einem besonderen Sportereignis ein.

2.500 Teilnehmer werden am WSF erwartet

Seit der Gründung 2008 haben insgesamt 15.000 Nachwuchs-Sportler aus Europa, Asien, Afrika und Nordamerika am Jugendsport-Turnier, das unter der Schirmherrschaft der UNESCO stattfindet, teilgenommen. Zum diesjährigen WSF werden 2.500 Teilnehmer erwartet. Erstmals werden Athleten aus den Nationen Kolumbien, Chile, Brasilien, Portugal und Malaysia antreten. Gemeinsam mit insgesamt rund 25 Ländern werden sie sich in den 13 Disziplinen Fußball, Volleyball, Taekwondo, Tennis, Schwimmen, Tischtennis, American Football, Bowling, Badminton, Ringen, Basketball, Squash und Racketlon messen. Bereits angemeldet haben sich unter anderem der Fußballverein FC Wacker Innsbruck (AUT), Volley Amriswil (SUI), Fundamentals Hellas Basketball (GRE), der Schwimmverein SSG Bruhrain/Philippsburg (GER) und Juventus Taekwondo (BRA).

Daß sich jährlich zahlreiche Teilnehmer aus der ganzen Welt am World Sports Festival treffen, freut auch die niederösterreichische Landesrätin Dr. Petra Bohuslav: "Junge Menschen können durch Sport unglaublich viel für ihr späteres Leben lernen. Sie sollen sich gut vorbereiten, realistische Ziele stecken, nach Niederlagen wieder aufstehen, Teamgeist üben und stets fair mit dem Gegenüber umgehen. Menschliche Grundsätze wie sie in der Schule, im Beruf, im Vereinsleben und genauso in der Familie gelten. Das World Sports Festival steht ganz im Zeichen dieser Werte. Darum ist das SPORT.LAND.Niederösterreich auch 2013 wieder Partner und wünscht allen Teilnehmern jede Menge Spaß."

Neben dem olympischen Gedanken "Dabei sein ist alles" steht für das Organisationskomitee des internationalen Jugendsport-Festivals ebenfalls der kulturelle Austausch im Mittelpunkt des freundschaftlichen Wettstreits: "Beim WSF rücken die Resultate meist in den Hintergrund. Zu den Leitgedanken gehören das Schnuppern der internationalen Wettkampfluft und gemeinsam mit Teilnehmern aus der ganzen Welt die Begeisterung für den Sport zu teilen", erklärt Robin Deisenhammer, Gründer des WSF.

Auch vier österreichische Sportstars unterstützen als WSF-Botschafter die Idee dieser einzigartigen Veranstaltung: Michi Dorfmeister (Olympiasiegerin 2006 und Weltmeisterin 2003 im alpinen Skilauf), Franz Stocher (Bahnradweltmeister 2003), Stefan Koubek (Top 20 ATP-Rangliste 2002) und Oliver Stamm (Volleyball Olympionike 2000). "Beim WSF werden wichtige Werte vermittelt, wie Fairplay und gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten", so Oliver Stamm.

IMSB Austria für Zusammenarbeit gewonnen

Die optimale Ernährung spielt für den Spaß am Sport und für das Erzielen guter Leistungen eine große Rolle. Durch die Zusammenarbeit mit dem Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung IMSB Austria wird gesichert, dass die Nachwuchs-Sportler auch ernährungstechnisch topfit sind. "Vor der Belastung braucht der Körper einen Energiekick - danach müssen die Muskeln mit Eiweiß und Kohlenhydraten versorgt werden. Mit unseren optimal zusammengestellten Menüvorschlägen unterstützen wir die Jugendlichen bei der langfristigen Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit und der Gesundheit", so Helga Klein, MBA Diätologin am IMSB Austria.

Ob Hobbysportler, Schulmannschaften oder Vereine - für junge Teams und Einzelsportler aus Österreich und dem Ausland besteht auch jetzt noch die Möglichkeit, sich bis zum 9. Juni für die Teilnahme am World Sports Festival anzumelden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.wsf.eu

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen (Medien):
Primus Communications GmbH
Petra Wittmann, MSc
T +43 1 522 26 34
E petra.wittmann@primuscommunications.at
www.primuscommunications.at

Für weitere Informationen:
PDM Tourism Group
Mag. (FH) Gerhard Kabesch
T +43 1 478 80 90-170
E presse@pdmtourismgroup.com
www.pdmtourismgroup.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0010