Wein Guide Weiss 2013 ist da

Walter Tucek und Wolfgang Schmid - zwei Herausgeber im Auftrag des Weins

Wien (TP/OTS) - Walter Tucek und Wolfgang Schmid präsentierten in der Eventlocation Platzhirsch im Restaurant Martinjak ihren Wein Guide Weiss 2013. Das Besondere an diesem Guide ist, dass er für Experten in der Gastronomie und im Weinhandel aufbereitet wurde. Alle Übersichten sind für Personen, die rasche und kompetente Information suchen. Die aktuelle Ausgabe umfasst 990 bewertete Weißweine auf 442 Seiten.

"Wir verdanken den Wein Guide vor allem den Winzern. Ihre Arbeit, ihr Gespür und ihre Kreativität ist der Beginn von allem", sagt Herausgeber Walter Tucek. "Es gibt in Österreich an die 6.000 Winzer mit eigener Etikette. So ist es kein Wunder, aber immer wieder erstaunlich, dass wir in jeder Ausgabe Weine und Winzer kennenlernen, die wir vorher nicht kannten: oft sehr angenehme Bekanntschaften auf höchstem Niveau", fügt Co-Herausgeber Wolfgang Schmid hinzu.

Die Verkostungen

Der Wein Guide Weiss 2013 ist ein wahres Füllhorn für Unvoreingenommene. Denn unvoreingenommen und unabhängig sind die Verkostungen:

Bewertet wird nach dem 20-Punkte-System. Falls ein Wein im Durchschnitt nicht 14 oder mehr Punkte erreicht hat, ist er im Ranking nicht enthalten. 14 Punkte bedeuten ein Glas, das heißt, alle Verkoster befanden den Wein für gut. 18 oder mehr Punkte bedeuten 5 Gläser - das ist die Höchstnote. Das arithmetische Mittel aller Wertungen wird gerundet.

Alle Weine werden in der Karaffe blind serviert.
Die Verkoster - Experten aus Weinhandel, Weinproduktion und Gastronomie - kennen nur die Rebsorte und den Jahrgang.
Die Weine und ihre Reihenfolge sind ausschließlich dem Verkostungsleiter bekannt.

Neben der Bewertung sind die Verkoster angehalten, jeden Wein in Worten und Symbolen zu beschreiben:

Mit den Piktogrammen für Trinkspaß, Speisenbegleiter, Typisch, Mineralisch, Elegant, Vollmundig, Lagern und Gereift erkennt man auf einem Blick die Charaktereigenschaften jedes einzelnen Weins. Das Symbol "Gereift" wird für alle Weine des Jahrgangs 2009 und älter vergeben.

Die Jahrgänge

Die meisten Weine des Wein Guide Weiss 2013 stammen aus den Jahrgängen 2011 und 2012. Quantitativ wie qualitativ war 2011 ein sehr gutes Jahr, während die Lese 2012 sehr klein ausfiel. Dafür aber wurde von manchen Stimmen die Qualität sehr früh, sehr hymnisch besungen. Bei genauerer Betrachtung und nach vielen Proben ergibt sich jedoch ein differenziertes Bild. So manche Weine, vor allem früher reifende Sorten, hatten mit der Säure Probleme. Weil es für die Aufnahme in den Wein Guide keine Jahrgangsbeschränkung gibt, erlebt man immer wieder, wie gut manche österreichische Weißweine über die Jahre, sogar Jahrzehnte, reifen können. Das ist schon sehr bemerkenswert. Und das Beste daran ist: Sie sind noch zu haben.

Walter Tucek/Wolfgang Schmid: Wein Guide Weiss 2013
medianet Verlag, 1110 Wien
ISBN Nr. 978-3-902843-35-7, 442 Seiten, Euro 14,90
Cover zum Download unter:
http://www.lehmann.co.at/docs/Wein%20Guide/Cover_WGW_2013_DRUCK.pdf

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4289

Rückfragen & Kontakt:

Willy Lehmann Markenagentur
Im Aichetfeld 13
A-4490 St. Florian
Tel.: +43 (0)664 2305999
willy@lehmann.co.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001