Das war die Convention4u 2013 in Salzburg

Salzburg (TP/OTS) - Die 4. Convention4u, Jahreskongress des Austrian Convention Bureau (ACB) fand von 3. bis 4. Juni in Salzburg statt. Am Kongress für Kongresse und Tagungen gilt es vor allem einen Mehrwert für die Teilnehmer zu erzielen, mit neuen Formaten, Themen und Ideen. 2013 gelingt dies aus einer Kombination von Networking und Branchen-Insights, einer Destination zum Anfassen und einem starken Branchennachwuchs!

Von Networking und Branchen-Insights

Die Convention4u hat sich in den vergangenen Jahren als Treffpunkt der Österreichischen Tagungsbranche etabliert. Die Hauptmotivation von Teilnehmern eines Kongresses ist zum einen das Networking mit Branchenkollegen, zum anderen Wissenserweiterung und -teilung. Daher das große Ziel der heurigen Convention4u: Intensiver Einbezug der Teilnehmer. Aus Expertenvorträgen werden "Meet the Expert"-Gespräche auf Augenhöhe, aus theoretischen Exkursen praktische Beispiele, aus komplexen Überlegungen reale Erfahrungen. Hands-on, den Teilnehmer machen lassen und immer Freiraum zum Netzwerken - ein Kongress für aktives Lernen

Salzburg zum Anfassen - Chilloutdoor Lunch

Unter dem Motto "Raus aus dem Kongresshaus" offerierte das Austrian Convention Bureau anstelle eines normalen Mittagessens sieben unterschiedliche Lunch Touren zu verschiedenen Themen in Salzburg. Teilnehmern bot sich so die Möglichkeit, die wunderschöne Kongressdestination kennen zu lernen und für kurze Zeit Abstand vom intensiven Kongressgeschehen zu bekommen. Mit Erfolg: nachmittags fanden sich 130 gut gelaunte und motivierte Teilnehmer im Kongresshaus ein, wieder bereit für produktive Sessions.

Best Meeting Thesis Austria 2013

Auf der Convention4u 2013 fand zum ersten Mal die Wahl zur Best Meeting Thesis Austria statt. Fachhochschulen und Universitäten mit Tourismusbezug im gesamten deutschen Sprachraum wurden eingeladen, Bachelor- und Masterarbeiten mit relevanten Themen für die Meeting Industry einzureichen. Zur Wahl standen 2013 neun Arbeiten mit interessanten und aktuellen Themen aus der Meeting Industry. Das Urteil der vierköpfige Fachjury seitens des ACB (50%) sowie der Teilnehmer Jury (50%) erklärte die Masterarbeit "Greenifications -Status Quo and Outlook on the Certification with the Austrian Eco-label for Green Meetings & Green Events" von Sandra Höbinger, BA vom IMC FH Krems, Institut für Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft zur Best Meeting Thesis Austria 2013. Das ACB gratuliert zur hervorragenden Arbeit und dem Hauptpreis, einem Salzburgwochenende für 2 Personen. Herzlichen Dank auch an alle weiteren Einreichungen.

Rückfragen & Kontakt:

Konstantin Möslinger, BA
Austrian Convention Bureau
Tel.: 0676/ 576 46 66
E-Mail: k.moeslinger@acb.at
www.acb.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004