Copaloca - the catering company goes green

Kulinarisches Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Eventcatering

Wien (TP/OTS) - "Copaloca goes green" - Unter dieser Devise setzt sich das junge Wiener Unternehmen COPALOCA - the catering company aktiv für Klimaschutz, regionale Wertschöpfung und Sozialverträglichkeit im Eventcatering ein. Ein erster Schritt war die Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen Anfang 2013.

Um den Umweltschutz für seine Kunden nun besonders "schmackhaft" zu machen, haben sich die kreativen Caterer einen speziellen Anreiz einfallen lassen: Eine neue Kulinarik-Linie verbindet ab Herbst 2013 Nouvelle Cuisine mit traditioneller Kochkunst und setzt zu 100% auf saisonale Zutaten aus nachhaltig wirtschaftenden Betrieben. Der Clou dabei: "Green Catering" à la Copaloca soll nicht mehr kosten als gewohnte Angebote am Markt.

Green Events - Ein nachhaltiger Trend

Nach Angaben des Austria Convention Büro, fallen auf einer einzigen Kongressveranstaltung pro Teilnehmer und Tag rund 3,5 kg Restmüll und 5,5 kg Papiermüll an. Allein diese Zahlen machen die Notwendigkeit zukunftsweisender, alternativer Lösungen und ressourcenschonender Angebote im Event- und Cateringsektor sinnfällig.

Unter dem Schlagwort "Green Events" hat diesbezüglich ein Umdenken eingesetzt und in den vergangenen Jahren ist ein neuer Markt und gesteigertes Bewusstsein für umweltschonende Veranstaltungskonzepte entstanden. Bei "Green Events" und "Green Meetings" werden während des gesamten Organisationsablaufs Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte beachtet. Im Fokus stehen regionale Wertschöpfung, soziale Verantwortung, Energieeffizienz und Abfallvermeidung. Die Nachfrage nach diesen "grünen" Veranstaltungen und entsprechenden Cateringangeboten erfreut sich laufender Zuwächse.

Catering-Partner für Green Events gesucht

Das Wiener Unternehmen COPALOCA - the catering company hat sich das aktive Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit unter dem Motto "Copaloca goes green" zur Maxime erhoben. Der Umzug an den neuen Produktionsstandort in Klosterneuburg bei Wien im vergangenen Jahr bot die beste Gelegenheit, um weitreichende betriebliche Umweltschutzmaßnahmen einzuleiten und Innovationen im Bereich "Green Catering" voranzutreiben.

So konnten etwa Wasser- und Energieverbrauch im Betrieb durch neue Installationen, Lüftungsanlagen und "smarte" Technologien reduziert werden. Neben der Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel, effizienter Küchen- und Eventlogistik, modernem Abfallmanagement und dem ressourcenschonenden Einsatz von Mehrweggebinden, wird auch bei allen Zulieferern der Produktionskette auf umweltfreundlich wirtschaftende Partner gesetzt. Nach dem Zertifizierungsprozess folgte im Mai 2013 schließlich die Auszeichnung des Betriebs mit dem Österreichischen Umweltzeichen im Rahmen der Green Events Austria Konferenz.

Dazu Copaloca CEO Thomas Stiegner: "Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften ist eines unserer zentralen Anliegen bei Copaloca. Wir möchten uns der Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen stellen. Diese Aufgabe können wir aber nur gemeinsam mit unseren Kunden und Kundinnen bewältigen. Innerbetriebliche Umweltschutzmaßnahmen und nachhaltiges Veranstaltungsmanagement sind dabei ein wichtiger Faktor. Für uns als Caterer ist der neuralgische Punkt aber immer einer: Der Teller des Gastes. Und genau dort möchten wir unsere Gäste in Zukunft von Umweltschutz und Nachhaltigkeit überzeugen."

Grüne Kulinarik a la Coaploca - the catering company

Um Eventagenturen, Veranstaltern und Kunden den Umweltschutz besonders "schmackhaft" zu machen haben die Caterer rund um Küchenchef und Firmengründer Hannes Knödl nun eine neue Produktpalette entwickelt:

"Grüne Kulinarien" setzen zur Gänze auf saisonale Produkte aus nachhaltiger, regionaler und biologischer Landwirtschaft und keiner der Erzeuger liegt weiter als 150 Kilometer vom Produktionsstandort des Caterers entfernt. Eine Fusion aus Nouvelle Cuisine und traditioneller Kochkunst soll dazu beitragen, die Lust an althergebrachten Speisen und regionalen Spezialitäten zu revitalisieren.

Die Angebote sollen dabei nicht mehr kosten als gewohnte Cateringprodukte am Markt und stehen zu 100% im Einklang mit den Zertifizierungsrichtlinien für Green Events.
So möchte man den Kunden ohne zusätzlichen Aufwand einen attraktiven Mehrwert bieten und aktiv am Schutz der Umwelt, der Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe und der Weiterentwicklung ressourcenschonender Veranstaltungskonzepte partizipieren.

Kunden des Exclusivpartners Hofburg Vienna können Green Catering von Copaloca bereits in den Varianten "BIO Green Buffet" und "BIO Green Coffee Break" für ihre Veranstaltungen buchen und auf Anfrage entwickelt das Unternehmen für Interessenten auch jederzeit spezielle Kulinarien im Sinne der Nachhaltigkeit. Die Markteinführung weiterer Innovationen und Gesamtangebote im Bereich Green Catering folgt Anfang Herbst.

Über das Unternehmen:

COPALOCA - the catering company wurde 2001 in Wien Neubau gegründet. Das Unternehmen ist in allen klassischen Sparten des Catering tätig und hat sich als einer der innovativsten jungen Eventcateringbetriebe Wiens etabliert. Seit 2012 ist Copaloca Cateringpartner des Veranstaltungs- und Kongresszentrums Hofburg Vienna. Im Mai 2013 wurde das Unternehmen mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Gastronomiebetriebe ausgezeichnet. Zu den Referenzen von Copaloca zählen unter anderen A1 Mobilkom, Ergo Versicherung, Diabla Media, Bank Austria, Bundeskanzleramt Österreich, Canon, FedEx, Fernwärme Wien, Lindt Sprüngli, Mercedes Benz, Microsoft, ORF, Saatchi &Saatchi, Verbund, WKO...

Rückfragen & Kontakt:

Copaloca the catering company
H. Knödl Catering & Event GmbH
Ansprechpartner: Hr. Oliver Kurz
ok@copaloca-catering.at
Tel.: +43 (0)1 957 89 85
Fax: +43 (0)1 957 89 8510

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0003