Rekordversuch: 109 Jahre altes Oldsmobile bezwingt die Großglockner Hochalpenstraße

Salzburg (TP/OTS) - Außergewöhnlicher Versuch auf der Großglockner Hochalpenstraße.
Eines der ältesten fahrtüchtigen Automobile Europas (Baujahr 1904) wird morgen am 31. Juli versuchen, die berühmteste Panoramastraße der Alpen, die Großglockner Hochalpenstraße zu bezwingen.

Exakt 1.602 Höhenmeter sind von der Kassenstelle Ferleiten in Salzburg bis hinauf zum Scheitelpunkt der Großglockner Hochalpenstraße, am Hochtor (2.504m) zu überwinden. Einer gewaltigen Herausforderung, der sich der Oldtimer-Enthusiast Franz Hofer aus Gunskirchen (Oberösterreich) mit seinem Oldsmobile 6 C stellen wird! Sein Oldsmobile 6 C, in Jahre langer Arbeit mit viel Liebe zum Detail restauriert, ist mit seinem Baujahr 1904 eines der ältesten fahrtüchtigen Automobile Europas. Der Ein-Zylindermotor erzeugt "beachtliche" sieben (7) PS, die hoffentlich ausreichen werden, seinen stolzen Fahrer hinauf in die Hochgebirgswelt des Großglockners zu transportieren.

Programm am 31.07.2013

08:00 Uhr; Kassenstelle Ferleiten: Start mit dem Oldsmobile 6 C und 16 weiteren Oldtimern
ca. 09.30 Uhr geplante Ankunft auf der Edelweißspitze (2.571m, höchster Punkt der Großglockner Hochalpenstraße und auch höchster befahrbarer Berggipfel Europas)
ca. 11.30 Uhr erfolgt der Versuch auch die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2.369m) zu bezwingen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johannes Hörl (GROHAG)
Tel.: +43 (0)662 873673-19
Mag. Christian Wörister (Hohe Tauern NP-Region)
Tel.: +43 (0)6562 40939

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0006