Golfen in luftiger Höhe für den guten Zweck

Abschlag von der Turracher Höh' zum Turracher See

Turracher Höhe (TP/OTS) - Wo derzeit der hilfsbereite Alm Butler Wanderurlauber verwöhnt, findet am 17. August zum neunten Mal das legendäre Downhill-Golf statt: auf der vielseitigen Turracher Höhe. Nicht nur aus Jux an der Freud', sondern für den guten Zweck: der Forschung an einer seltenen Krankheit.

Beim Extrem-Golf in luftiger Höhe werden neun Löcher gespielt -nach den Regeln des klassischen "Texas Scramble". Dies bedeutet, dass es bei jedem Loch ein Ziel gibt ("Green"), dem sich die Spieler mit maximal einer Schlägerlänge annähern müssen. Das Team spielt gemeinsam den besten Ball weiter. Die Schlagzahl wird vom gegnerischen "Flight" überprüft. Endstation ist beim neunten Loch am Übungswiesen-Lift auf 1.763 Metern. Nach dem offiziellen Downhill-Bewerb über neun Löcher geht es aber erst richtig ans Eingemachte: Beim "Longest Drive" quer über den Turracher See wird sich zeigen, wer am meisten Schwung hat und den weitesten Abschlag schafft. Liebe zur Natur pur müssen die Höhengolfer auch beim "Nearest to the Kuhfladen"-Sonderbewerb beweisen. Den krönenden Abschluss bildet die Siegerehrung samt After-Tee-Party, die ab 16.30 Uhr auf der Halbinsel stattfindet.

Das ungewöhnliche Golf-Abenteuer beginnt mit einer gemütlichen Fahrt mit der Kornockbahn zur Bergstation auf 2.205 Metern Seehöhe. Dann geht es rasant bergab - es wird auf 1.763 Meter hinunter gespielt. Zugelassen sind 33 Teams zu je drei Personen, die mit Golfschlägern, Scorecards, Trikots und einem Glas Schlumberger-Sekt bewaffnet sind. Ab 12 Uhr findet im Zehn-Minuten-Takt der Abschlag von jeweils zwei "Flights" statt (insgesamt sechs Golfer). Zugelassen sind Eisen 7, Eisen 9 und PW. Das Nenngeld pro Person beträgt 50 Euro (Platzreife erforderlich!). Alle Infos und Anmeldung unter www.downhillgolf.at.

Charity für Kinder mit seltener Krankheit

Bei allem Spaß hat dieses von den Hoteliers Martin Klein (Hochschober) und Christoph Brandstätter (Seehotel Jägerwirt) in Leben gerufene Turnier einen ernsten Hintergrund: Der Gesamterlös kommt der Glykogenose-Forschung zugute. "Glykogenose Typ Ib ist eine Speicherkrankheit, die durch einen genetischen Defekt verursacht wird", so Berhard Monai, Präsident der Forschungsgemeinschaft zur Heilung seltener Krankheiten (www.glyksgen.com), dessen eigene Kinder erkrankt sind. "Betroffene müssen auch in der Nacht eine Sonde tragen, um die Versorgung mit Kohlenhydraten zu gewährleisten. Durch die Seltenheit der Krankheit sind Pharmafirmen und Ärzte wirtschaftlich nicht sonderlich an der Erforschung interessiert." Die Turracher Hoteliers dafür umso mehr - die ungewöhnliche Golf-Charity ist ihnen eine echte Herzensangelegenheit. "Die Gesundheit der Kinder ist den Verantwortlichen der Turracher Höhe ein spezielles Anliegen. Mit dem Turnier möchten wir gerne einen Beitrag im Kampf gegen Glykogenose zugunsten von Kindern und anderen Betroffenen leisten", so Martin Klein. Und Christoph Brandstätter:
"Als Kinderhotel liegt uns die Gesundheit von Kindern besonders am Herzen. Wir freuen uns, dass wir mit diesem Event die öffentliche Aufmerksamkeit wecken können und hoffen, dass die Pharmaindustrie endlich aufwacht."

Informationen und Anmeldung unter: www.downhillgolf.at

Rückfragen & Kontakt:

Turracher Höhe Marketing
Mag (FH) Elke Basler
Tel: +43 - (0)42 75 - 82 52 - 0
E-Mail: marketing@turracherhoehe.at
www.turracherhoehe.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0002