Landwirt trifft Gastwirt im Klostertal

AUF DEM LAND zu GAST

Bludenz (TP/OTS) - Am Freitag, 11.10. und Samstag 12.10.2013 führt eine besondere Entdeckungsreise durch Braz: Von Hof zu Hof und Gasthaus zu Gasthaus lernen die Teilnehmender den kleinen Ort nahe der Alpenstadt Bludenz auf außergewöhnliche Art und Weise kennen. Die Genussrallye führt durch die unterschiedlichen Bauernhöfe, wo sie jeweils einen Gang, hergestellt aus den hofeigenen Produkten kosten können. Vorspeisen und Hauptgericht werden wiederum von den teilnehmenden Gastronomiebetrieben gereicht.

Die Mitgliedsbetriebe der Klostertaler Bauerntafel, sowie das Traube Braz Alpen.Spa.Golf.Hotel und der Gasthof Rössle bieten in Kooperation mit der Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH und Ökoland Vorarlberg Einheimischen und Gästen diesen besonderen Einblick in die heimische Landwirtschaft und Gastronomie.

Am Sonntag den 13. Oktober 2013 können Interessierte die Betriebe nochmals am Tag der offenen Höfe besuchen. Sie können Produkte kosten, bei der Herstellung zuschauen und mit nach Hause nehmen. Auch für die Kleinen wird einiges geboten: ein Stallbesuch oder eine Schnitzeljagd sorgen für Abwechslung.

Klostertaler Genusswochen

"Landwirt trifft Gastwirt" lautet das Motto der Klostertaler Genusswochen vom 21.11.-01.12.2013. mit dem Ziel Produkte aus der Landwirtschaft zu einem unverwechselbaren Angebot zu entwickeln. Fünf Gastronomiebetriebe bieten in diesen Wochen spezielle Menüs mit ausgewählten Produkten von regionalen Anbietern. Die Klostertaler Genussrallye am 21.11.2013 durch die teilnehmenden Betriebe bildet der Auftakt für die Genusswochen.

Kosten pro Person/Veranstaltung inkl. Weinbegleitung Euro 59,-

Anmeldung und weitere Informationen:
Klostertal Tourismus
E-Mail: info@klostertal.info
Tel.: +43 5585 7244

Information zur Klostertaler Bauerntafel

Das Projekt Klostertaler Bauerntafel verfolgt das Ziel, Produkte aus der Landwirtschaft und der Landschaft im Klostertal zu einem unverwechselbaren Angebot zu entwickeln. Durch die wachsende Wertschätzung soll auch die Wertschöpfung für die Produkte von Bäuerinnen und Bauern, Imkern, Kräuterfrauen, Schnapsbrennern und ÄlplerInnen gesteigert werden. Ein bedeutender Aspekt ist der Beitrag zur Erhaltung der Kulturlandschaft. Nur über die nachhaltige Nutzung und den gesicherten Absatz von Qualitätsprodukten können wir unseren Bewohnern auch in Zukunft lebendige Landschaften bieten, die auch dem Tourismus zu Gute kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH
Wiebke Meyer
Rathausgasse 12, 6700 Bludenz

Tel.: +43 5552 30227 717
Email: wiebke.meyer@alpenregion.at
www.alpenregion.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009