Superior-Auszeichnungen in allen Sternekategorien für ein "Mehr" an Dienstleistung

WKO-Ennemoser: Superior-Statistiken bestätigen Servicequalität in der österreichischen Hotellerie

Wien (TP/OTS/PWK620) - Fast vier Jahre nach der Einführung des harmonisierten Hotelklassifizierungssystems der Hotelstars Union am 1.1.2010 zieht der Bundes-Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich, Klaus Ennemoser, Bilanz: "Der gegenüber früher nunmehr wesentlich transparentere und flexiblere Kriterienkatalog zur Hotelklassifizierung wird von den heimischen Betrieben sehr gut angenommen. Durch dessen Vergleichbarkeit innerhalb der Hotelstars Union-Mitgliedsländer wird die Top-Qualität unseres Angebots bestätigt."

Mit der Umstellung 2010 wurden in allen Kategorien von 1*-5* Zwischenstufen - "Superior" - eingeführt. Dieses Qualitätsmerkmal umschreibt ein "Mehr" an Dienstleistung und steht für Service und Software. Das Mischsystem aus Mindestkriterien und fakultativen Punkten erlaubt es Betrieben, sich mit Zusatzangeboten vor allem im Service in die Superior-Liga zu manövrieren.

Ennemoser ist erfreut: "Innerhalb unserer Landesgrenzen wurden bis dato bereits 13 Hotels in der Kategorie 5*Superior eingestuft. Im 4*Superior-Segment wurde kürzlich die 200er Marke geknackt. Unsere Statistiken zeigen auch eine positive Entwicklung in den niedrigeren Superior-Klassen. Die Erreichung von Superior bedeutet für den Hotelier und seine Mitarbeiter viel Engagement und persönlichen Einsatz, jedoch finden die ausgezeichnete Servicequalität und der hohe Standard in der österreichischen Hotellerie weltweit viel Anerkennung."

Um noch mehr Transparenz und Orientierung für den Gast und Hotelier zu schaffen und die Marke der Hotelstars Union zu stärken, wird - wie bereits berichtet - mit Jänner 2014 auf neue Sternetafeln im angeglichenen Corporate Design der Hotelstars Union umgestellt.

Fachverband Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt 18.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,05 Millionen Betten. Mit 131 Millionen Nächtigungen jährlich legt Österreichs Hotellerie einen wichtigen Grundstein für eine direkte Wertschöpfung im Tourismus von knapp 17 Milliarden Euro. Jeder fünfte Vollzeitarbeitsplatz wird im Tourismus und in der Freizeitwirtschaft generiert.

Hotelstars Union (HSU)

Der HSU gehören neben den Gründungsländern Deutschland, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, Tschechien und Ungarn auch Belgien, Dänemark, Estland, Griechen-land, Lettland, Litauen, Luxemburg und Malta an. Der europäische Branchenverband HOTREC -Dachverband für Hotels, Restaurants und Cafès - hat die Schirmherrschaft übernommen. HSU steht als Initiative allen HOTREC-Mitgliedsländern offen. Insgesamt gehören 44 nationale Verbände aus 27 europäischen Ländern dem Dachverband HOTREC an. (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Hotellerie
Mag. Matthias Koch
Tel.: (+43) 590 900-3554
E-Mail: hotels@wko.at
Web: www.hotelsterne.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001