Internationalisierungsstrategie mit neuer Vertriebsstruktur

Eurotours Kitzbühel, blue danube airport Linz und Tourismusverband Linz agieren gemeinsam.

Linz (TP/OTS) - Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft, ist die Erschließung des touristischen Potentials der Europaregion Donau-Moldau für weltweite Märkte. Dafür müssen in der Produktgestaltung auch Ländergrenzen durchbrochen werden, so KR Manfred Grubauer, Mitglied des Flughafen-Aufsichtsratspräsidiums und zugleich Vorsitzender des Linzer Tourismusverbandes.

Der blue danube airport linz versteht sich als zentrale Verkehrs-Infrastruktur der Europaregion Donau-Moldau. Für Südostbayern, Südböhmen, Oberösterreich und den Westen Niederösterreichs ist er "Heimatflughafen". Daraus ergeben sich Potentiale für den Kultur-, Gesundheits- und Sporttourismus und wie zur Weiterentwicklung der Donau als zentraleuropäische Achse für Kreuzfahrten, Fahrrad- und Wandertourismus.

Die bisherige Vizebürgermeisterin von Cesky Krumlov und ehemals Leiterin der Büros der tschechischen Tourismuszentrale in Berlin und Wien, Ing. Jitka Zikmundová, MBA wurde für die Position einer lokalen Koordinatorin gewonnen. Damit geht Eurotours neue Wege, so Geschäftsführerin Helga Freund. Es geht nicht mehr nur um den Einkauf von Betten. Die Produktgestaltung in Abstimmung mit Tourismusverbänden und Vertretern der Verkehrsinfrastruktur soll dazu beitragen, qualitativ hochwertige Angebote für den Verkauf in europäischen und außereuropäischen Märkten zu entwickeln. Die Kooperation mit den beiden Linzer Institutionen hat für Eurotours im Rahmen des neu geschaffenen Bereichs "Business Development" Pilotcharakter, so deren Leiter Franz Gredler.

Die ARGE ist die Basis, um in der gesamten Region Partner zu gewinnen, die an einer Internationalisierungsstrategie teilnehmen wollen. Neben der Produktentwicklung, die von UNESCO-Welterbestätten-Reisen, über Gesundheitsangebote des niederbayerischen Bäderdreiecks, kulinarischen Reisen mit dem Schwerpunkt Bier zwischen Böhmen, Oberösterreich und Bayern bis zur Gewinnung weiterer Gäste für den Donau-Radweg und der Weiterentwicklung von Donau-Kreuzfahrten reichen wird, versteht sich die ARGE auch als Vertriebsstruktur.

Ohne Produkt kein Marketing und kein Vertrieb - so der Linzer Tourismusdirektor Georg Steiner. Wir beschreiten mit dieser Vorgangsweise Neuland und sehen das kommende Jahr als Investition in "Forschung und Entwicklung" im Tourismus.
Weitere Institutionen aus dem öffentlichen und gewerblichen Tourismus sind eingeladen, diesen Weg mitzugehen, so der Linzer Flughafendirektor Gerhard Kunesch.

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Linz
Mag. Gisela Müller
Adalbert-Stifter-Platz 2
4020 Linz, Austria

E-Mail: gisela.mueller@linztourismus.at
Tel. +43 732 7070-2937
www.linz.at/tourismus
www.linztourismus.at
Fotomaterial Linz unter www.flickr.com/linz_inside

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0006