Wein der Winzer Krems bekam den Namen eines ganz besonderen Pferdes

Blauer Zweigelt "Favory Aquileja" wurde nach braunem Lipizzaner-Hengst benannt.

Krems/Wien (OTS) - Im Rahmen einer Weinsegnung im wunderschönen Barriquekeller der Winzer Krems gestern, Mittwoch Abend, wurde ein Rotwein des Jahrgangs 2010, ein Blauer Zweigelt, nach einem ganz besonderen Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule benannt, nämlich nach dem braunen Hengst Favory Aquileja. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll war Pate dieses gut gereiften Rotweines und gab dem Blauen Zweigelt 2010 aus dem Haus Winzer Krems auch seinen Namen. Nach "Conversano Dagmar", einem Grünen Veltliner aus der Riede Kremser Goldberg, der bereits im Jahr 2008 ebenfalls nach einem Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule genannt wurde, fand damit die langjährige Kooperation zwischen Winzer Krems und der Spanischen Hofreitschule mit der Weinsegnung von "Favory Aquileja" eine ganz besondere Fortsetzung. Weinfreunde können nun einen "Weißen" und einen "Roten" Lipizzaner im Glas genießen.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: "Bei dieser wohl einzigarten Kooperation bin ich gerne Pate und auch stolz, sind doch die Winzer Krems mit ihren internationalen Erfolgen ein ganz besonderer Botschafter für Niederösterreich und die Spanische Hofreitschule mit ihrem Sommerquartier am Heldenberg ein absolutes touristisches Highlight für unser Bundesland".

Die stimmungsvolle Segnung des Weines "Favory Aquileja", durchgeführt durch den Dompfarrer des Kremser "Doms zur Wachau", Mag. Franz Richter, fand Im Beisein von Winzer Krems-Geschäftsführer Dir. Franz Ehrenleitner MAS, der Generaldirektorin der Spanischen Hofreitschule, Dkfm. Elisabeth Gürtler, dem Bereiter von "Favory Aquileja", Marcus Nowotny, Bezirkshauptfrau Dr. Elfriede Mayrhofer, Vizebürgermeister und Kulturstadtrat Mag. Wolfgang Derler, EU-Landwirtschaftskommissar a.D. Dr. Franz Fischler, NÖ-Militärkommandant Brigadier Mag. Rudolf Striedinger sowie den Kremser Stadträten DI Dr. Wolfgang Chaloupek, Ing. Erwin Krammer und Mag.a Alice Schopper statt.

Dir. Franz Ehrenleitner, Geschäftsführer der Winzer Krems zeigte sich dabei von der langjährigen Zusammenarbeit überzeugt: "Zwei so wichtige österreichische Kulturgüter, nämlich die Spanische Hofreitschule und die Weine der Winzer Krems, finden im Ausland seit Jahren große Anerkennung. Es freut mich ganz besonders, dass wir diese Zusammenarbeit nun im fünften Jahr mit einer weiteren Weinsegnung untermauern können. Diese Kooperation passt auch perfekt zu den internationalen Auszeichnungen, etwa zuletzt drei mal Gold bei der diesjährigen Internationalen Wein Challenge in London, und den Exporterfolgen der Winzer Krems." Mit einem Exportumsatzanteil von 40% freute dabei Dir. Ehrenleitner vor allem die Entwicklung in den Märkten Deutschland, Holland, USA und Japan.

Blauer Zweigelt 2010 "Favory Aquileja"

Den im großen Holzfass ausgebauten Blauen Zweigelt 2010 beschrieb Dir. Ehrenleitner als besonders ausgewogen, in sich ruhend, mit feiner Würze, am Gaumen die klare Frucht von Wildkirsche, Lorbeer und Wacholder, besonders gut eingebunden ins Holz mit einer samtigen Tanninstruktur und zarten Anklängen von Bitterschokolade im Abgang. Bei hohem Lagerpotential passt der "Allrounder" zu vielen Speisen, am besten natürlich zu Bratgeflügel sowie zu kräftigen Wildgerichten, aber auch zu Steaks und vielen Hartkäsen. "Ich trinke ihn auch sehr gerne als Meditationswein" fügte Dir. Ehrenleitner hinzu.

Edles Pferd trifft edlen Wein

Der Lipizzaner-Hengst "Favory Aquileja" ist mit seinen 16 Jahren natürlich schon "reifer" als der nun gleichnamige Rotwein und gilt als sehr ehrliches und sanftes Pferd. Zusammen mit seinem Bereiter Marcus Nowotny präsentiert der Hengst in Solo-Vorführungen alle Gänge und Touren der Hohen Schule. Seine Besonderheit liegt in der dunklen Farbe, da nur rund zwei Prozent der Lipizzaner-Pferde dunkel bleiben.

Generaldirektorin Dkfm. Elisabeth Gürtler: "Favory Aquileja ist ein fertig ausgebildeter Schulhengst der Spanischen Hofreitschule und alleine aufgrund seiner Farbe etwas ganz Besonderes. Von 100 Fohlen bleiben ja maximal zwei Hengste dunkel. Eine Legende unter den Bereitern sagt, dass diese dunklen Hengste der Hofreitschule Glück bringen und auch den Bestand der Spanischen Hofreitschule sichern. Mit diesen Attributen passt der Hengst wohl am besten zum herrlichen Zweigelt der Winzer Krems und zur erfolgreichen Zusammenarbeit. Die Weine der Winzer Krems begleiten uns natürlich auch bei unseren internationalen Auftritten, Empfängen, der Fête Impériale oder bei Pressekonferenzen". Zu kaufen gibt es den Rotwein "Favory Aquileja" wie auch den Grünen Veltliner "Conversano Dagmar" in den Shops der Spanischen Hofreitschule in Wien, Heldenberg und Piber sowie bei Winzer Krems ab Hof.

Winzer Krems

Vor über 75 Jahren gegründet, haben sich die Winzer Krems zum mittlerweile umfangreichsten Qualitätsweinproduzenten Österreichs entwickelt und übernehmen dabei ausschließlich handverlesene Weintrauben von ca. 1.050 Mitgliedsweinhauern mit einer Vertragsrebfläche von rund 990 Hektar. Durch die ganzjährig enge Kooperation zwischen Weinfachleuten und Winzern wird eine exakte Leseordnung und somit der optimale Erntezeitpunkt der Trauben gewährleistet. Ungefähr 28% der Anbaufläche entfallen auf Rotweinsorten, hier werden durch die besondere Lage hervorragende Qualitäten erzielt. Zu den beliebtesten Weißweinsorten des Produzenten zählen neben dem Grünen Veltliner auch der Riesling und der Gelbe Muskateller. Im Juli 2013 wurde der "KREMSER PFAFFENBERG Riesling, Kremstal DAC Reserve 2011" mit 3-mal Gold auf der IWC London ausgezeichnet.

Spanische Hofreitschule

Die Spanische Hofreitschule Wien ist die einzige Institution der Welt, an der die klassische Reitkunst in der Renaissancetradition der "Hohen Schule" seit über 440 Jahren lebt und unverändert weiter gepflegt wird. Das "Spanische" in ihrem Namen leitet die Hofreitschule von einer im 16. Jahrhundert auf der iberischen Halbinsel heimischen Pferderasse ab, die als besonders edel, feurig und gelehrig galt. Die Lipizzaner-Hengste der heutigen Hofreitschule sind die Nachkommen dieser stolzen, spanischen Pferderasse. Zu den im öffentlichen Interesse gelegenen Aufgaben der Spanischen Hofreitschule und des zugehörigen Bundesgestüts Piber zählen die Fortführung der traditionsgemäßen Zucht der Lipizzaner, die Aufzucht und Bereitstellung der besten Hengste für die Spanische Hofreitschule sowie die Ausübung und Bewahrung der Hohen Schule der klassischen Reitkunst.

Seit 2005 steht der Spanischen Hofreitschule in Niederösterreich in der Gemeinde Heldenberg, Bezirk Hollabrunn, ein großzügig angelegtes Sommerquartier mit Paddocks und Koppeln sowie einem großzügigen Gelände zum Ausreiten zur Verfügung. Im Jahr 2010 wurde zusätzlich auch noch eine Halle mit einer Zuschauertribüne erbaut, sodass aus dem Sommerquartier mittlerweile ein internationales Trainingszentrum geworden ist: Am Standort Heldenberg wird seit dem Frühjahr 2013 auch der internationalen Reiterwelt das Wissen um die Hohe Schule der klassischen Reitkunst vermittelt. Angeboten werden neben Theorielehrgängen, Unterricht von Reitern mit eigenen Pferden, Berufsreiter-Seminaren auch Dressurrichterseminare, Seminare mit internationalen Fachleuten und eine Weiterbildung für Pferdepfleger.

Rückfragen & Kontakt:

WINZER KREMS eG
Dir. Franz Ehrenleitner, MAS
Sandgrube 13, 3500 Krems
Tel.: 02732 / 85511

Kontakt Agentur:
Cayenne Marketingagentur
info@cayenne.at
Tel.: 01 / 524 51 44-28

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0013