Salzburger Hoteliers verkaufen sich zu billig: Mit mehr Profil zu mehr Profit

ÖHV: Mit einem klareren Profil könnte Salzburgs Hotellerie mehr einnehmen: Im Österreich-Durchschnitt liegen die Ergebnisse mehr als ein Drittel über dem Salzburger Wert.

Wien (TP/OTS) - "Wer am Markt bestehen will, muss neue Zielgruppen erreichen. Dazu braucht es Innovationen, eine klare Positionierung und ein profiliertes Angebot", erklärt Walter Veit, Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), die Erfolgsfaktoren für die Zukunft. Die vorgestellte ÖHV-Studie "Vom Profil zum Profit" weist nach, wie das funktioniert. Worauf dabei achtzugeben ist, erfuhren die Hoteliers beim ÖHV-profit.day, einem kostenlosen, aber dennoch exklusiven Branchenforum für die Top-Hotellerie und ihre Partner. Dass gut positionierte Hotels wirtschaftlich punkten, zeigte der Direktor der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank, Mag. Wolfgang Kleemann, anhand einer Gegenüberstellung von Angebotsgruppen und dem Gesamtsample der 4- und 5-Sterne-Hotellerie. Ernüchterndes Detail für Salzburger Hoteliers: Mit 6.351 Euro pro Zimmer liegen ihre Betriebe beim GOP weit unter dem Österreich-Durchschnitt von 8.635 Euro.

Innovation leben

Innovativ ist auch die neue Struktur der ÖHV, die sich vom Föderalismus verabschiedet hat: "Der Alltag im Hotel-Business hält sich ja nicht an Bundesländergrenzen! Daher orientieren auch wir uns an aktuellen Themen anstatt an verkrusteten Strukturen. Wir sind eine grenzenlose Branche", freut sich Veit, der beim profit.day Kollegen aus Salzburg, Oberösterreich, aus der Steiermark und Tirol begrüßte, im laut Eigendefinition "unbekanntesten Hotel Salzburgs", dem Hotel Schloss Leopoldskron - seit kurzem Mitglied der ÖHV. Es ist die optimale Lokation für das Branchenforum für Wissenstransfer und Networking.

Bildmaterial

Zur kostenfreien Verwendung. (C) ÖHV

Das Bild zum Downlad finden Sie hier.
(http://www.tourismuspresse.at/redirect/oehv113)

Gewusst wie - fast 100 Teilnehmer kamen zum profit.day der ÖHV.

Willkommen bei der ÖHV! Das Hotel Schloss Leopoldskron ist jetzt Mitglied. Bildtext (v.l.n.r.): ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer, Daniel Szelényi, Generaldirektor Hotel Schloss Leopoldskron, ÖHV-Vizepräsident Walter Veit und Finanzreferent Roland Ballner.

Das Bild zum Download finden Sie hier.
(http://www.tourismuspresse.at/redirect/oehv114)

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Walter Veit
ÖHV-Vizepräsident Region Mitte/Nord
Österreichische Hoteliervereinigung
Tel.: +43 (0)664 381 60 94
Fax: +43 (0)1 533 70 71
E-Mail: office@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150001