Gewinner des Wiener Tourismuspreises 2013: Die Albertina

Tourismuspreis an eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt verliehen - Überreichung durch WK Wien-Präsidentin Jank und Tourismusobmann Bitzinger an Museumsdirektor Schröder

Wien (TP/OTS) - Der diesjährige Tourismuspreis der Wiener Wirtschaft wurde am 20. September 2013 an die "Albertina" verliehen. Die Begründung der Jury: "Die Albertina beherbergt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt. Das äußere Erscheinungsbild in Form eines spektakulären Flugdachs, die zentrale Lage im Herzen der Wiener Innenstadt und die prestigeträchtigen Ausstellungen machen die Albertina zu einem besonderen Tourismusmagneten." Im Rahmen des Wiener Tourismus-Abends 2013, der als einer der wichtigsten Treffpunkte der Wiener Tourismusbranche zählt, überreichte Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, gemeinsam mit Josef Bitzinger, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, die Auszeichnung an Museumsdirektor Klaus Albrecht Schröder. Die Laudatio wurde von Vizebürgermeisterin Renate Brauner gehalten.

Würdiger Preisträger

"Die Albertina zählt zu den bedeutendsten Kunstinstitutionen Wiens und ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Sie verbindet Tradition mit Moderne und ist ein wichtiges Wiener Kulturgut. Ich bedanke mich bei Klaus Albrecht Schröder und seinem Team für das großartige Engagement und den Beitrag für die Wiener Tourismuswirtschaft", so Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien. Immerhin geben 70 Prozent der Touristen an, dass sie wegen des einzigartigen Kunst- und Kulturangebots nach Wien reisen. 92 Prozent geben diesem sogar die Schulnoten 1 und 2.

10. Jahrestag nach der Wiedereröffnung

Im März des heurigen Jahres feierte die Wiener Albertina den 10. Jahrestag ihrer Wiedereröffnung. Unter Direktor Klaus Albrecht Schröder erfuhr das Museum eine beeindruckende Wandlung zu einem modernen und attraktiven Ausstellungshaus. Besondere Highlights waren beispielsweise die Ausstellungen zu Dürer, Picasso, Rubens und Van Gogh. Die Übernahme prominenter Privatsammlungen (z.B. der Sammlung Batliner) ermöglicht die international übliche Zweiteilung in Dauer-und Wechselausstellungen. "Der heurige Preisträger, die Albertina, ist eines der meistbesuchten Museen Österreichs und kultureller Höhepunkt für Gäste aus dem In- und Ausland. Auch bei Wienerinnen und Wienern ist sie mit ihren vielfältigen Ausstellungen äußerst beliebt. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, heuer die Albertina mit dem Tourismuspreis 2013 auszeichnen zu dürfen", so Tourismusobmann Josef Bitzinger. Allein im Jahr 2012 besuchten mehr als 620.000 Kunstfreunde die Albertina. Somit ist sie eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Wiens.

Der Tourismuspreis

Bereits seit 1987 stiftet die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien einen Ehrenpreis für besondere Verdienste um den Wiener Fremdenverkehr. Ausgezeichnet werden Personen und Institutionen, die durch außergewöhnliche Aktionen dem Wiener Tourismus neue Impulse verleihen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen etwa das Schloss Schönbrunn, Friedensreich Hundertwasser, die Original Sacher-Torte, die Wiener Sängerknaben, der Stephansdom, die Gastronomie-Institution "Schweizerhaus" oder im vergangenen Jahr das Schloss Belvedere.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
T. 01/514 50-1561
E. pressestelle@wkw.at
W. http://wko.at/wien

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Wien - Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Mag. Catherine Michel-Seitl, MAS - Öffentlichkeitsarbeit
T. 01/514 50-4110
E. catherine.michel@wkw.at
W. http://wko.at/wien/tourismus

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0001