Es brodeln die Teiche

Der Start der Waldviertler Karpfensaison steht vor der Tür

Zwettl (TP/OTS) - Frühmorgens ist alles noch ganz ruhig. Die streichelweiche Oberfläche der Waldviertler Teiche spiegelt die Morgensonne wider und zu hören ist nur das Zwitschern der Vögel. Doch das Bild wird sich schnell ändern. Für die Teichwirte beginnt die Zeit der Ernte, des Abfischens. Die Teiche werden ausgelassen, der Wasserspiegel sinkt, und die Fischer ziehen langsam ihre Netze durch das Wasser.
Ende Oktober finden im Waldviertel die traditionellen Abfischfeste statt. Bei den Festen kommt Leben in die Teiche und rundherum wird das Abfischen zum Spektakel für Jung und Alt.

Das kristallklare Wasser der Waldviertler Teiche, vielfältiger Fischbesatz und intelligente Fütterung von heimischem Getreide sind die Faktoren, die den Erfolg des Waldviertler Karpfens ermöglicht haben. Das saubere, klare Wasser in den Teichen hat meist Trinkwasserqualität und sorgt für erstklassiges und makelloses Fleisch. Unter der "Genussregion Waldviertler Karpfen" haben Teichwirte und Wirtshäuser zusammengefunden, denen die Qualität der Waldviertler Karpfen ein Herzensanliegen ist. "Zu den bereits genannten Kriterien kommen eine sinnvolle Begrenzung der Besatzdichte und Aufzucht ohne Kunstdünger und chemische Produkte", weiß Forstmeister DI Willibald Hafellner, der Obmann des Vereins "Genuss Region Waldviertler Karpfen".

Die Abfischfeste am 19./20. & 26. Oktober

Den Auftakt dazu macht das Abfischfest der Erlebniswelt Gallien am 19. und 20. Oktober. Am Samstag startet das Ereignis mit dem Abfischen des Forellenteichs, der Karpfenteich, in dem auch Zander, Wels und Amur gezüchtet werden, ist am Sonntag an der Reihe. An beiden Tagen locken Fischverkauf, Räuchern und Spanferkel vom Grill.

Das große Waldviertler Abfischfest findet am 26. Oktober vor der atemberaubenden Kulisse des Bruneiteichs bei Heidenreichstein statt. Hier lassen sich die Fischer bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und beobachten, wenn sie das lange Schleppnetz durch das Wasser ziehen und die lebendigen Fische in die mit frischem Wasser gefüllten Transportbottiche füllen. Neben einer Filetier- und Kochpräsentation zum Thema Karpfen, lässt sich an diesem Tag viel über die Geschichte und Vielfalt der Waldviertler Fischzucht erfahren. Karpfenquiz, ein Schaubecken, das die Fisch-Vielfalt der Waldviertler Teiche zeigt und ein Spaziergang zum Naturdenkmal Geyerstein machen das Abfischfest zu einem attraktiven Ausflug für die ganze Familie.

Waldviertel - ganz mein Geschmack!

"Waldviertel - ganz mein Geschmack!" ist eine Initiative, um die kulinarische Vielfalt des Waldviertels zu präsentieren. Erstmals lassen sich die Schätze der Waldviertler Geschmackswelt auf einen Blick erfahren. Ob Waldviertler Graumohn, Erdäpfel, Karpfen, Kräuter, Käse und Brot oder Kamptaler Weine, Biere, Edelbrände und viele andere Spezialitäten und Raritäten - das Waldviertel gilt heute bei Genießern als größter Feinkostladen Österreichs.

Der neue kulinarische Wegweiser durchs Waldviertel erläutert informativ, wo die berühmten Waldviertler Schmankerl ihre historischen und landwirtschaftlichen Wurzeln haben - und verrät selbstverständlich auch, wo man sich und seinen Gaumen am besten verwöhnen lassen kann. Erstmals lässt sich die ganze Vielfalt der besonderen Waldviertler Geschmackswelt auf einen Blick erfahren und anschließend bei einem Urlaub oder Ausflug genießen.

Rückfragen & Kontakt:

Waldviertel Tourismus
Sparkassenplatz 1/2/2
3910 Zwettl
Tel. 02822/541 09
wuehrer@waldviertel.at
www.waldviertel.at
www.geschmack-waldviertel.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004