MANOVA und die Österreich Werbung arbeiten weiter am internationalen Vorzeigemodell einer bundesweiten Gästebefragung

T-MONA nach bereits 8 erfolgreichen Jahren mit WEBMARK seit November in die Verlängerung gestartet

Wien (TP/OTS) - T-MONA ist die österreichweite Gästebefragung, die von der Österreich Werbung und allen Landestourismusorganisationen getragen wird. Auch zahlreiche Destinationen nehmen teil, um so mehr über ihre Gäste vor Ort zu erfahren - dabei reichen die Informationen von Strukturdaten, über Kaufentscheidungsgründe und Zufriedenheiten bis zu detaillierten Ausgaben vor Ort. Dabei hat sich T-MONA in diesen Jahren als das wichtigste Grundlageninstrument der österreichischen Tourismuswirtschaft etabliert.

T-MONA wurde bereits 2004 auf der Datenbanklösung WEBMARK (auf der auch das Branchenbenchmarkingsystem der Seilbahnen beruht) von MANOVA umgesetzt und laufend weiterentwickelt. Nach einer gründlichen Marktsondierung schrieb die Österreich Werbung das Projekt neu aus, wobei die Eckpfeiler sehr ähnlich waren. "Wir haben international recherchiert und wurden dabei bestätigt, dass wir hierzulande wohl das Vorzeigemodell haben, sowohl was die Lösung als auch die Beteiligung der Destinationen betrifft", erklärt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

MANOVA freut sich, auch zukünftig sowohl das System als auch jahrelanges Know-how im Tourismus und Beratung allen Teilnehmern zur Verfügung stellen zu dürfen. "Die Kombination aus einer methodisch fundierten und flächendeckenden Gästebefragung sowie der intuitiven, interaktiven und tagesaktuellen Auswertungsmöglichkeiten über WEBMARK stellen wohl die besondere Stärke dieses Projekts dar.

Darüber hinaus werden in gemeinsamen Workshops abschließend die Daten von uns mit den Teilnehmern individuell analysiert und interpretiert, um so die Daten auch optimal in der Praxis verwenden zu können", freut sich Klaus Grabler, Geschäftsführer von MANOVA über die Fortführung des Projekts. Etliche Destinationen haben auf Basis der T-MONA-Ergebnisse Maßnahmen getroffen und warten daher auch mit Spannung auf das neuerliche Feedback der Gäste. "Durch die im Rahmen von T-MONA gewonnenen Ergebnisse wird sichergestellt, dass die österreichische Tourismusbranche den so wichtigen kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf einer validen Datenbasis beschreitet. Schließlich kann man nur managen, was man auch misst. Und das ist ganz wesentlich für die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismuslandes Österreich", so Stolba.

"T-MONA ist auch im internationalen Vergleich eine einzigartige Lösung und wir freuen uns, dieses Projekt mit allen LTOs, den teilnehmenden Destinationen und unserem langjährigen Partner MANOVA in die nächste Runde führen zu können.", so Stolba abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Iris Zehrer
Projektleitung Destinationen, Hotellerie, Strategieberatung
iris.zehrer@manova.at
Tel.: +43 1 710 75 35 - 19

MANOVA GmbH
Wipplingerstraße 23/23
1010 Wien
www.manova.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009