FaktuM 11-12/2013: So jonglieren die Scheichs mit den Tourismus-Milliarden

Wien (OTS) - Die druckfrische Ausgabe des führenden Fachmagazins für die Tourismusbranche - Christian W. Muchas FaktuM - ist da. Wählen Sie auch diesmal aus einer Reihe brisanter und exklusiver Themen:

Editorial

Künstliche Tourismusparadiese, protziger Luxus, unerträgliche Hitze, ausgefuchste Geschäftsleute: Kaum ein Trip weckt so viele Vorurteile bei den Reisenden wie einer in die Emirate. Christian W. Mucha begibt sich im aktuellen Editorial auf Klischee-Slalom. Fürchten Scheichs Hodenerkrankungen beim Autofahren? Und wer gewinnt das Match Emirate versus Côte d'Azur? Antworten darauf lesen Sie im neuen FaktuM.

Coverstory: Investitionen am Sand

In der aktuellen Coverstory zeigt FaktuM auf, welch ungeheure Summen am Golf in den Tourismus investiert werden. Allein Qatar, das 25 Trillionen Kubikmeter Erdgas sein Eigen nennt, steckt zurzeit über 68 Milliarden US-Dollar in Bauprojekte, die den Fremdenverkehr ankurbeln sollen - auch mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Oder Dubai: Ein touristischer Superlativ jagt hier den nächsten. Ob die auf Sand gebauten Öl- und Gas-Milliarden wirklich Blüten treiben, steht im druckfrischen FaktuM.

Venedig stoppt Mega-Liner

Seit Jahren kritisieren Einheimische und Umweltschützer den regen Schiffsverkehr in Venedig. Rund 1,6 Millionen Kreuzfahrt-Passagiere zählt die Lagunenstadt jährlich - eine Zahl, die in den letzten 15 Jahren um gut 440% gestiegen ist. Nun will die Regierung ernst machen und den Giudecca-Kanal für Mega-Liner sperren. Wie die Kreuzfahrtbranche auf den Stopp reagiert, erfahren Sie im neuen FaktuM.

Sonnenseiten

Die heimischen Veranstalter sehen dem Reisesommer 2014 mit großem Optimismus entgegen: Griechenland ist in voller Stärke zurück auf der touristischen Landkarte, der Fernreise-Boom hält weiterhin an, die neuen Konzepthotels und zielgruppenspezifischen Angebote werden sehr gut nachgefragt und auch für den Online-Trend wähnt man sich gut gerüstet. FaktuM präsentiert Ihnen die Trends, News und Highlights aus den neuen Reisekatalogen.

Parallelwelt 2.0

Apps, Websites, Social Media und Portale: die Tourismusbranche hat den digitalen Wartesaal verlassen und schafft immer mehr und ausgereiftere E-Angebote. Die große Herausforderung ist es, sämtliche Kanäle gleichzeitig zu bespielen: "Derzeit müssen alle Medien parallel angeboten werden", erklärt Medien-Expertin und Consulterin Karoline Simonitsch. Warum es eine komplette Digitalisierung nie geben wird, verrät sie im FaktuM-Interview.

Weiters lesen Sie im druckfrischen FaktuM: Shopping für Fortgeschrittene - Emirates gibt die größte Flugzeugbestellung in der Geschichte der zivilen Luftfahrt auf. Unerwartete Einigkeit -Gewerkschaft und Reisebüro-Verband beschließen Erhöhung der Mindestgehälter für Expedienten. Abseits des Mainstreams - Zweite Auflage des ReiseSalons erfolgreich über die Bühne gegangen. Druckfrei reisen - Die Website gratispinkeln.de sorgt dafür, dass der Trip nicht in die Hose geht. Mehr als "nur" Safari - Die fabelhafte Vielfalt Afrikas.

Jede dieser Reportagen steht Ihnen unlimitiert und kostenfrei für jedwede Publizierung zur Verfügung - doch bitte nennen Sie stets als Quelle "FaktuM" (Mucha Verlag).

Rückfragen & Kontakt:

FaktuM-Redaktion
Tel.: 01/5221414
faktum@mucha.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | MUC0002