Landen Angebote wirklich immer beim Kunden? Oder doch im SPAM?

Wien (TP/OTS) - Nicht nur die ausgefallenen Tricks der Spammer führen zu immer besseren Spam-Filtern. Auch die Ereignisse der letzten Monate haben für mehr Misstrauen und eine Steigerung der persönlichen Sicherheitsfilter geführt. Daraus ergibt sich für viele Hotelbetriebe ein Problem: Landen die Angebote wirklich beim Kunden oder direkt in dessen Spam-Ordner?

Wann landet ein Angebot im Spam-Ordner

Um zu erkennen, ob eine Mail Spam ist oder nicht, stützen sich die Spam-Filter unter anderem auf einzelne Wörter, die vermehrt von Spammern verwendet werden. Tauchen solche Wörter, wie zum Beispiel "Angebot", "Preisvorteil", "Pauschale" und ähnliche, vermehrt auf, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Mail vom Filter als Spam eingestuft und aussortiert wird, auch wenn es sich um ein angefordertes Angebot handelt.

RezeptionsAssistent mit Anti-Spam-Maßnahmen

Da jedes Angebot für das Hotel aber echtes Geld bedeutet, unternimmt der RezeptionsAssistent von NCM nötige Schritte, dieses Problem zu entschärfen. So sind Kunden des RezeptionsAssistenten auf einer sogenannten Whitelist. RezeptionsAssistent Kunden die auf dieser "Positiv-Liste" der größten Kooperation an Providern in Mitteleuropa stehen, werden von den Providern "durchgeroutet".

SpamCheckMail: Kontrolle ist besser

Der RezeptionsAssistent geht aber noch weiter: Eine Zusatzfunktion ermöglicht es, nach dem Angebot eine weitere Mail automatisch zu versenden, die so schlank und unproblematisch wie möglich gestaltet ist. Sollte das Angebot also im Spam-Ordner gelandet sein, weißt diese Mail den Gast darauf hin, dort einmal nachzusehen und oder sich an das Hotel zu wenden. So verliert der Hotelier nicht unnötig Gäste und somit bares Geld.

Rückfragen & Kontakt:

ncm - net communication management gmbH
c/o michael mrazek
Aignerstr. 55a
A-5026 Salzburg
Tel.: +43 662 644688
Fax: +43 662 644688 88

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0001