Zwei Jahre Alpenverein-Akademie

Die Ausbildungsschiene des größten alpinen Vereins in Österreich bewährt sich

Innsbruck (TP/OTS) - Vor zwei Jahren unterzog der Oesterreichischen Alpenverein (OeAV) sein Ausbildungsangebot einer großen Veränderung:
Das gesamte Kursangebot, vom Lawinenkurs bis hin zum Naturschutzseminar, ist seither unter dem Dach der "Alpenverein-Akademie" vereint. Die Bilanz nach zwei Jahren fällt durchwegs positiv aus.

2012, im Jahr nach der Zusammenlegung von Bergsteigerschule, Funktionärsausbildung und Jugendprogrammen wurden bereits 394 Veranstaltungen mit über 4300 Teilnehmern durchgeführt. Bereits ein Jahr später stiegen diese Zahlen auf rund 4500 Teilnehmer bei 415 Veranstaltungen an. Dieser Zuwachs zeigt sich auch in den Umsätzen, die im Jahr 2012 bei fast zwei Millionen Euro lagen - auch hier, Tendenz steigend. Dem Hauptverein in Innsbruck ist der Bildungsauftrag des Alpenvereins einen Zuschuss von rund 750.000 Euro wert.

Fortbildungsangebot für 22.000 Ehrenamtliche im Verein

"Das Hauptaugenmerk unserer Bildungsarbeit liegt auf der Qualifikation und Motivation unserer 22.000 ehrenamtlichen Mitarbeiter und Funktionäre. Zum einen soll damit die Arbeit im Verein unterstützt, aber auch persönlicher Nutzen als Mehrwert ehrenamtlicher Tätigkeit entstehen. Selbstverständlich sind bei einem Großteil der Kurse die Alpenvereinsmitglieder und auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen", betont der Leiter der Alpenverein-Akademie, Jürgen Einwanger.

Sämtliche Ausbildungsangebote unter einem Dach

Von Hochtouren über Sommercamps bis hin zur Funktionärsausbildung - die Alpenverein-Akademie bündelt alle bildungswirksamen Veranstaltungen des Hauptvereins. Neben alpiner Ausbildung bei Kletter-, Hochtouren- oder Lawinenkursen werden unter anderem auch Lehrgänge im Bereich Naturschutz oder Öffentlichkeitsarbeit angeboten. So kann man etwa sein Wissen als Naturschutzreferent erweitern und sich für den Umweltschutz engagieren - oder die Aktivitäten der Alpenvereinssektionen als Pressemitarbeiter an die Öffentlichkeit bringen. Seminare rund um Kultur und Alpingeschichte oder Rechnungswesen und Controlling ergänzen das Veranstaltungspotpourri der Alpenverein-Akademie.

Weitere Informationen zur Alpenverein-Akademie unter www.alpenverein-akademie.at.

Weiteres Bildmaterial zum Download: www.alpenverein.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichischer Alpenverein - Akademie
Dipl. Sozialpäd. (FH) Jürgen Einwanger
Olympiastraße 37
A-6020 Innsbruck
T: +43/512/59547-44
M: +43/664/8118248
juergen.einwanger@alpenverein.at
www.alpenverein.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T240001