Hoch zu Ross auf alpinem Eis: Ice-Polo Trophy am Turracher See

Glamouröses Event auf der Turracher Höhe

Turracher Höhe (TP/OTS) - Vom 7. bis 9. März 2014 galoppieren wieder edle Polo-Pferde und ihre tollkühnen Reiter über den zugefrorenen Alpensee auf der Turracher Höhe: bei der mondänen Ice-Polo Trophy am Turracher See. Die Vorbereitungen dafür haben schon begonnen.

Was das noble St. Moritz zu bieten hat, schmückt auch die qualitätsbewusste Turracher Höhe: ein mondänes Ice-Polo-Event internationalen Ranges. Nach der erfolgreichen Europameisterschaft im Vorjahr wird der Turracher See auf 1.763 Metern Seehöhe Anfang März 2014 wieder zur Spielfläche von edlen Polopferden und ihren tollkühnen Reitern. Damit ist die Turracher Höhe neben St. Moritz der einzige Austragungsort weltweit, bei dem ein idyllischer Alpensee zur Polo-Arena wird. Denn im Unterschied zu den vielen Snow-Polo-Events, die an anderen Destinationen abgehalten werden, bietet die Turracher Höhe die nötige Landschaftskulisse für ein High-Class-Turnier auf einem zugefrorenen See.

Gespielt wird auch heuer wieder auf einem präparierten Feld in der Größe von 100 mal 50 Metern - und zwar von vier Teams, die aus jeweils drei Reitern bestehen. Als sportlichen Leiter der Ice-Polo Trophy 2014 konnte man heuer sogar einen absoluten Profi seines Fachs verpflichten: Andreas Zorn, selbst erfolgreicher Polo-Spieler und Pferdezüchter. "Wir sind sehr stolz, dass wir ihn gewinnen konnten und freuen uns schon sehr auf das Event, bei dem die Stimmung immer einzigartig ist", so Christoph Brandstätter aus dem Veranstalter-Team.

Die Vorbereitungen für die Ice Polo Trophy 2014 haben natürlich längst begonnen: Bereits seit Mitte Jänner sind Mitarbeiter der Turracher Höhe mit der Spezialpräparierung des Spielfeldes beschäftigt. Das heißt, der Schnee am Eis wird täglich präpariert, damit er hart und fest wird. Tagtäglich wird zudem auch die Eisstärke gemessen. Derzeit hält man beim Blaueis bei einer Stärke von 30 Zentimetern - das entspricht einer Tragkraft von 7,5 Tonnen/Quadratmeter.

Luxus für Pferde

Ein Expertenkomitee vor Ort garantiert, dass die Bedingungen für Pferd und Reiter optimal sind. "Die Polopferde, die in extra angemieteten Pferdeboxen bei der Panoramabahn logieren, werden von einer eigenen Masseurin und einer Tierärztin betreut", so der sportliche Leiter Andreas Zorn. Sollte die Rossnatur also einmal streiken, wird die Pferdemasseurin den Vierbeinern zwischen den Chukker beziehungsweise nach den einzelnen Turnieren Verspannungen ausmassieren.

Erwartet werden vier Mannschaften aus Europa, die mit bis zu 40 Polopferden argentinischer und brasilianischer Abstammung in 10 Sattelschleppern anreisen werden. Das Veranstalter-Team stellt dafür 350 Packungen Einstreu und 3.500 Kilo Heu zur Verfügung.

"Die Turracher Höhe mit dem zugefrorenen Turracher See ist der perfekte Austragungsort für eine solche Veranstaltung", so Elke Basler, Marketingchefin der Turracher Höhe. "Und das Beste daran: Die exklusive Sportveranstaltung mit zig PS ist für jedermann erlebbar." Der Eintritt ist frei. Wer also live mitfiebern möchte: schnell eines der speziellen Polo-Packages buchen. Erwartet werden bis zu 5.000 Besucher, die drei Tage lang Action, Spiel und Spass erleben werden -samt spannenden Spieltagen, einem Herzschlag-Finale und zwei stimmungsvollen Players Nights.

Mehr Informationen unter www.ice-polo.at und www.turracherhoehe.at

Rückfragen & Kontakt:

Turracher Höhe Marketing
Mag. (FH) Elke Basler
Mobil: +43 (0)664 -84 95 96 7
E-Mail: marketing@turracherhoehe.at
www.turracherhoehe.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003